Peter-Hans-Hofschneider-Preis

Die Kunststiftung Baden-Württemberg verleiht seit 2008 im zweijährigen Turnus den Peter-Hans-Hofschneider-Preis an Akademieabgänger und junge künstlerische Talente mit einem Bezug zur Stadt Stuttgart.

Der nach dem weltweit renommierten Biochemiker Peter Hans Hofschneider (1929-2004) benannte Preis soll bildenden Künstlern Schaffensraum bieten.

Peter Hans Hofschneider wurde am 14. Februar 1929 in Stuttgart geboren, wo er auch aufwuchs. Er studierte in Tübingen, Freiburg und Heidelberg Medizin, Biologie und Psychologie. Er gilt als Pionier in der Molekularbiologie und als eine der Schlüsselfiguren in der Interferon-Forschung. Von 1966 an war er Direktor am Max-Planck-Institut für Biochemie in Martinsried bei München. Außerdem war er Mitbegründer des Genzentrums in München. Unter seiner Mitarbeit formulierte die Max-Planck-Gesellschaft erstmals in Deutschland Sicherheitsrichtlinien für die Gentechnik.

Weitere Informationen

 
 

Mehr zum Thema