Maria-Ensle-Preis

Die Kunststiftung Baden-Württemberg verleiht den Maria-Ensle-Preis an erfahrene Künstlerinnen und Künstler, deren Werk bis zu diesem Zeitpunkt nicht die ihm zustehende Ehrung erhalten hat. Mit dem Preis sollen das bisherige Werk gewürdigt und die weitere Arbeit unterstützt werden.

Maria Ensle hinterließ der Kunststiftung zwei Häuser in Heilbronn. Diese konnten 1992 verkauft werden. Die Zinserträge der fest angelegten Erlöse werden für die testamentarisch vorgeschriebenen Aufgaben verwendet. Dank der Erbschaft können Stipendien sowie im Turnus von zwei Jahren der Maria-Ensle-Preis verliehen werden.

Der Beirat der Kunststiftung hat beschlossen, den Preis alle zwei Jahre alternierend an Komponisten, Bildende Künstler und Literaten zu verleihen, vorgeschlagen von einem Kurator der jeweiligen Sparte. Eine Eigenbewerbung ist nicht möglich.

Weitere Informationen