Gedichte von Clara-Sophie Kassing (4. Preis beim Jugend-Lyrikpreis 2012)

Wäre ich stumm

Wäre ich stumm
Ich redete mit Blicken
Wäre ich taub
Ich hörte mit dem Geist
Wäre ich blind
Ich sähe mit dem Herzen
Ich aber spreche
Und höre
Und sehe
Und bin stumm
Und taub
Und blind

Die Zeit

Tückisch ist die Schlange der Zeit
Umstreicht sanft deinen müden Fuß
Speit nicht, beißt nicht, frei von Leid
Empfängst du ihren Freudenkuss

Schließt im Trauen deine Lieder
Spürst nicht wie sich höher windet
Der streichend Leib um deine Glieder
Bis er den Sitz des Lebens findet

Fester schließt sie ihre Kreise
Fängt den Atem lachend ein
Das klopfend Herz wird still und leise
Die wogend Brust zu kaltem Stein

Die Schlange schluckt das weiße Band
Den Stein zersprengt des Windes Hauch
Was einst Lippen, Herz und Hand
Macht die Zeit zu Schall und Rauch