Ergebnis - Nichtoffener Planungswettbewerb Jugend- und Bürgerhaus Flamingoweg 24 Stuttgart-Neugereut 2012

Das bestehende Kinder- und Jugendhaus in Stuttgart Neugereut soll modernisiert und zu einem Bürgerhaus umstrukturiert und erweitert werden.
Der Planungswettbewerb beinhaltete ein städtebauliches bzw. architektonisches und ein freiraumplanerisches Konzept.
Aufgabe war sowohl die Erarbeitung eines Konzepts "zweier Einrichtungen unter einem Dach" für das künftige Jugend- und Bürgerhaus als auch die Entwicklung eines Gestaltungsvorschlags für den anschließenden Gebäudefreibereich und der benachbarten öffentlichen Freiflächen.
Die Ausloberin erhofft sich einen umsetzungsfähigen Vorentwurf für das Gebäude. Für den südwestlich angrenzenden öffentlichen Raum (ca. 2.500 m²) sollten Ideen entwickelt werden, die die Aufenthaltsqualität verbessern und eine Nutzungsvielfalt für verschiedene Altersgruppen ermöglichen.
Das Wettbewerbsgebiet liegt im Sanierungsgebiet Mühlhausen 3 -Neugereut- und soll als Neue Mitte identitätsstiftend und profilgebend auf den Stadtteil wirken.

Ausschreibung Wettbewerb Jugend- und Bürgerhaus Flamingoweg 24 Stuttgart-Neugereut 2012 (PDF - 373 KB)

Protokoll des Preisgerichts Wettbewerb Jugend- und Bürgerhaus Flamingoweg 24 Stuttgart-Neugereut 2012 (PDF - 72 KB)

1. Preis

Tarnzahl: 1183
Bez + Kock Architekten Generalplaner GmbH
Martin Bez
Kronenstraße 36, 70174 Stuttgart
in ARGE mit: Klaus Wiederkehr Landschaftsarchitekt
Sanddornweg 2/1, 72622 Nürtingen 
Mitarbeiter: J. Zhao, T. Hofmann 
Fachplanung: Visualisierung: J. Röhrich
Modellbau: B. Degen

Arbeiten des Preisträgers - Blatt 1 (PDF - 1,4 MB)

Arbeiten des Preisträgers - Blatt 2 (PDF - 839 KB)

Arbeiten des Preisträgers - Blatt 3 (PDF - 791 KB)

Modellfoto Tarnzahl 1183Vergrößern
Modellfoto Tarnzahl 1183. Foto: LHS

2. Preis

Tarnzahl: 1187
KAMM Architekten BDA Kalliopi Gkeka 
Stefan Kamm
Silberburgstraße 129A, 70176 Stuttgart
in ARGE mit: g2-landschaftsarchitekten Jan-Frieso Gauder,
Stefan Gehring
Vogelsangstraße 9, 70176 Stuttgart 
Mitarbeiter: B. Kieferle, D. Burkert, F. Hann

Arbeiten des Preisträgers - Blatt 1 (PDF - 4,8 MB)

Arbeiten des Preisträgers - Blatt 2 (PDF - 303 KB)

Arbeiten des Preisträgers - Blatt 3 (PDF - 275 KB)

Modellfoto Tarnzahl 1187Vergrößern
Modellfoto Tarnzahl 1187. Foto: LHS

3. Preis

Tarnzahl: 1190
Architektur & Städtebau KAYSERARCHITEKTEN
Beate Kayser, Peter Kayser, Bennet Kayser
Kantstraße 81, 73431 Aalen
Volker Stauch Landschaftsarchitektur Rudersberg 
Mitarbeiter: B. Kayser, Ch. Pälmke M. A.  A. Kapsazov

Arbeiten des Preisträgers - Blatt 1 (PDF - 2,7 MB)

Arbeiten des Preisträgers - Blatt 2 (PDF - 4,0 MB)

Arbeiten des Preisträgers - Blatt 3 (PDF - 4,5 MB)

Modellfoto Tarnzahl 1190Vergrößern
Modellfoto Tarnzahl 1190. Foto: LHS

Anerkennung

Tarnzahl: 1193
plus+bauplanung Hübner-Forster-Hübner-Remes
Entwurfsverfasser: Olaf Hübner, Christian Remes,
Christoph Forster
in ARGE mit: Landschaftsplanung: Martin Schedlbauer, faktorgruen,  Freiburg 
Fachplanung:
Energieberatung: Helmut Meyer, Transsolar Energieberatung, Curiestraße 2, 70563 Stuttgart
Mitarbeiter: P.-Y. Chong, T. Lauer, Y. Dederichs

Arbeiten des Preisträgers - Blatt 1 (PDF - 6,6 MB)

Arbeiten des Preisträgers - Blatt 2 (PDF - 3,5 MB)

Arbeiten des Preisträgers - Blatt 3 (PDF - 5,9 MB)

Modellfoto Tarnzahl 1193Vergrößern
Modellfoto Tarnzahl 1193. Foto: LHS
 
 

Mehr zum Thema