50 Jahre Städtepartnerschaft Stuttgart - Straßburg

1962 Jahren unterschrieben der damalige Oberbürgermeister von Stuttgart, Arnulf Klett, und sein französischer Amtskollege Pierre Pflimlin den Partnerschaftsvertrag zwischen Stuttgart und Straßburg, noch bevor 1963 der Elysée-Vertrag die Freundschaft der beiden Staaten besiegelte.

Dies war der Grundstein für den Aufbau vielfältiger freundschaftlicher Beziehungen zwischen den Bürgern beider Städte, die in den vergangenen Jahrzehnten ständig gewachsen sind. So organisieren Sportvereine seit vielen Jahren gemeinsameTurniere, Schüler reisen in die Partnerstadt, um ihre Sprachkenntnisse zu verbessern, städtische Ämter tauschen Erfahrungen aus, Chöre und Orchester musizieren miteinander. Wirtschaftsjunioren, Handwerkskammern, Innungen und viele andere Gruppierungen und Institutionen haben Partnerschaften geschlossen und pflegen diese intensiv.

Veranstaltungen

Im Jubiläumsjahr fanden in beiden Städten zahlreiche Veranstaltungen statt. Die Termine für Stuttgart finden Sie rechts an der Seite unter "Veranstaltungen" und im hier Programmheft:

50 Jahre Städtepartnerschaft Stuttgart - Straßburg (PDF - 5,8 MB)

Pierre Pflimlin und OB Arnulf Klett unterzeichnen die Partnerschaftsurkunde zwischen Straßburg und Stuttgart (Großansicht)Vergrößern
Die Städtepartnerschaft mit Straßburg wurde am 26. Mai 1962 im Stuttgarter Rathaus feierlich besiegelt. Von rechts: Pierre Pflimlin und OB Arnulf Klett unterzeichneten die Urkunde vor den Augen des französischen Botschafters Francois Seydoux de Clausonne und des Ministerpräsidenten Kurt Georg Kiesinger. Foto: Stadtarchiv/Engel