Zulassung von Lebensmittelbetrieben

Werden von einem Unternehmer Lebensmittel tierischer Herkunft gehandelt, so ist je nach Menge, Produkt und Vermarktung eine Zulassung des Betriebes nach EU-Bestimmungen notwendig. Im Rahmen dieser Zulassungsverfahren überprüfen die Amtstierärzte insbesondere die notwendige betriebliche Dokumentation, die Schlüssigkeit der betrieblichen Eigenkontrollkonzepte und Risikoermittlungen und die baulichen Voraussetzungen. In der Landeshauptstadt besitzen z. Zt. 58 Betriebe eine EU-Zulassung. Neben fünf großen Fleischzerlege- und Produktionsbetrieben sind dies Großküchen, Metzgereien, Caterer oder Großhandelsunternehmen.

Die Überwachung dieser Betriebe erfolgt überwiegend durch die Amtstierärzte.

Auskunft, ob für Ihren Betrieb eine Zulassung erforderlich ist und über den Ablauf des Zulassungsverfahrens erhalten Sie von der Dienststelle:

Lebensmittelüberwachung, Verbraucherschutz und Veterinärwesen

Zulasssung LebensmittelbetriebVergrößern
Foto: Stadt Stuttgart; Fleischverarbeitung in einem zugelassenen Betrieb
 
 

Mehr zum Thema