Optionskinderregelung (Optionspflicht)

In Deutschland geborene Kinder, bei denen beide Elternteile Ausländer sind, erwerben unter bestimmten Voraussetzungen bereits automatisch mit Geburt die deutsche Staatsangehörigkeit.

Diese Personen müssen sich mit Eintritt der Volljährigkeit und spätestens bis zu ihrem 23. Geburtstag dafür entscheiden, die deutsche oder ausländische Staatsangehörigkeit zu behalten. In Ausnahmefällen können auch beide Staatsangehörigkeiten behalten werden.

Soweit Sie zu diesem Personenkreis gehören, werden rechtzeitig zu Ihrem 18. Geburtstag von der Staatsangehörigkeitsbehörde der Landeshauptstadt Stuttgart angeschrieben und auf Ihre Erklärungspflicht hingewiesen. Sie können sich im weiteren Verfahren von der Staatsangehörigkeitsbehörde beraten lassen.

Genauere Informationen zum Verfahren können Sie der Broschüre der Bundesbeauftragten für Migration, Flüchtlinge und Integration entnehmen

 
 

Mehr zum Thema