SEE: Runde Tische "Energieeffizienz"

Die Stadtverwaltung hat einen Anteil von etwa 4 Prozent am gesamten Energieverbrauch der Stadt. Damit in Stuttgart viel bewegt werden kann, sind alle Haushalte, Unternehmen und Institutionen aufgerufen, an den Einsparaktivitäten mitzuwirken.

Dazu haben 2012 die Gesprächsrunden der Runden Tische "Energieeffizienz" in den Bereichen Großunternehmen, Handel, Wohnsektor und Einwohner begonnen. Die Einrichtung eines weiteren Arbeitskreises mit kleinen und mittleren Unternehmen ist in Diskussion.

Die Teilnehmer der Runden Tische tauschen sich bis zu zweimal pro Jahr aus, um geeignete Energiesparmaßnahmen aufzudecken und Wege zur Umsetzung zu diskutieren.

Die Arbeitskreise sollen in einer gemeinsamen Veranstaltung enden, in der die Erkenntnisse zu den Energiesparmaßnahmen zusammengeführt und übergreifende Maßnahmen erörtert werden.

Runder Tisch Wohnen

Der Auftakt der Veranstaltungsreihe fand mit Unternehmen und Institutionen des Wohnsektors statt. Das Ziel ist, die Sanierungsrate von Gebäuden zu erhöhen und den privaten Energieverbrauch zu reduzieren. In verschiedenen Arbeitskreisen werden Finanzierungsfragen, technische Potenziale, Verfahren und die Nutzersensibilisierung diskutiert.

Protokoll_RT_Wohnsektor_26.02.2014 (PDF)

Protokoll_RT_Wohnsektor_22.02.2013 (PDF - 112 KB)

Protokoll_RT_Wohnsektor_13.07.2012 (PDF - 63 KB)

Runder Tisch WohnsektorVergrößern
Runder Tisch 'Wohnsektor' im Rathaus. Foto: Amt für Umweltschutz

Handel

Der Runde Tisch zum Thema Handel ist aus einem Erfahrungsaustausch zwischen der City-Initiative Stuttgart (CIS) und dem Amt für Umweltschutz entstanden. Mittlerweile gibt es einen regen Erfahrungsaustausch zwischen Energiefachleuten verschiedener Kaufhäuser und Mitarbeitern des Amtes für Umweltschutz. Die Themen: Reduzierung des Stromverbrauchs für Beleuchtung, Fahrtreppen oder Klimaanlagen. Auch Möglichkeiten zur energetischen Gebäudesanierung werden besprochen.

Protokoll_RT_Handel_01.02.2013 (PDF - 48 KB)

Protokoll_RT_Handel_09.10.2012 (PDF - 49 KB)

Protokoll_RT_Handel_24.07.2012 (PDF - 49 KB)

Großunternehmen

Die größten Unternehmen Stuttgarts aus den Bereichen Industrie, Banken und Versicherungen ermitteln im Runden Tisch "Großunternehmen" ökologische und ökonomische Einsparpotenziale. Neben der Verringerung des Strom- und Heizenergieverbrauchs werden auch Themen wie Produktion, betriebliche Mobilität und Logistik, Verwaltung sowie Sanierung des Gebäudebestands diskutiert.

Protokoll_RT_Großunternehmen_17.09.2012 (PDF - 54 KB)

Bürger der Stadt

Interessierte Einwohner sowie Bürgerverbände bringen ihre Ideen und Konzepte zur Energiewende in Stuttgart im Runden Tisch "Einwohner" ein. In diesem Gesprächskreis werden die im Projekt formulierten Maßnahmen diskutiert und auch Beteiligungsmöglichkeiten für weniger interessierte Bürger ausgelotet.

Schwerpunktthemen sind neben der Energieeffizienz von Gebäuden und erneuerbaren Energien auch Kommunikation und Verbraucherverhalten.

Protokoll_RT_Einwohnerinnen und Einwohner 19.07.2013 (PDF - 90 KB)

Protokoll_RT_Einwohnerinnen und Einwohner_14.12.2012 (PDF - 87 KB)