2MOVE2 - Nachhaltiger Stadtverkehr in europäischen Städten

Ein qualitätsvoller und nachhaltiger Stadtverkehr hat für die Entwicklung der Europäischen Union eine zentrale Bedeutung. Insbesondere der Verkehr in den urbanen Zentren stellt die Städte vor vergleichbaren Herausforderungen. Der Personen- und Güterverkehr steigt kontinuierlich an. Das wirkt sich auf den Verkehrsfluss, das Klima, die Umwelt und nicht zuletzt auf die Gesundheit und das Wohlergehen der Menschen aus. Wie soll das Verkehrssystem der Zukunft also aussehen?

Um innovative Lösungen für diese Herausforderungen zu finden, fördert die EU zukunftsweisende Projekte im Bereich der städtischen Mobilität. Das steht im Einklang mit dem Aktionsplan "Nachhaltig mobil in Stuttgart" von Oberbürgermeister Fritz Kuhn. Die Maßnahmen zielen im Wesentlichen darauf ab, den motorisierten Individualverkehr im Stuttgarter Kessel zu verringern und dadurch Lärm, Schadstoffe und Stress zu mindern. Darüber hinaus ist für die Stadt Stuttgart auch eine Bewusstseinsänderung in der Bevölkerung von großer Bedeutung.


Ziele des Projekts

Das Projekt 2MOVE2 ist Teil des Aktionsplan "Nachhaltig mobil in Stuttgart" und wird von der CIVITAS Initiative der EU (Programm CIVITAS Plus II) finanziell gefördert. Im Rahmen dieses Projekts entwickelt die Landeshauptstadt Stuttgart gemeinsam mit Brünn (Tschechien), Malaga (Spanien) und Tel Aviv-Yafo (Israel) konkrete Schritte zur Verbesserung der städtischen Mobilität.

In Stuttgart stehen vor allem die emissionsabhängige Verkehrssteuerung, Elektromobilität und Betriebliches Mobilitätsmanagement im Vordergrund. Auch beim Güterverkehr werden neue Konzepte entwickelt und umgesetzt.

Das Projekt hat ein Volumen von 9,1 Millionen Euro und ist damit eines der größten geförderten Vorhaben, die Stuttgart jemals durchgeführt hat. 2MOVE2 hat eine Laufzeit von vier Jahren. Der politische Auftakt von 2MOVE2 fand im Juni 2013 in Stuttgart statt. Insgesamt werden in den nächsten vier Jahren rund 2,5 Millionen Euro an EU-Fördergeldern an die Stadt Stuttgart, die Universität Stuttgart und SSP Consult Beratende Ingenieure fließen.


Maßnahmen in Stuttgart

Im Rahmen des Projekts 2MOVE2 werden in den Fachämtern der Stadt Stuttgart konkrete Maßnahmen geplant und durchgeführt, um den städtischen Verkehr umweltfreundlicher zu gestalten und eine höhere Lebensqualität zu schaffen. Folgende vier Maßnahmen setzt Stuttgart um:


Städte und Partner des Projekts

Stadt Stuttgart (Koordination)
Stadt Brünn, Tschechien
Stadt Malaga, Spanien
Stadt Tel Aviv-Yafo, Israel
Verkehrsbetriebe Brünn, Tschechien
Universität Stuttgart
SSP Consult, Stuttgart (Technisches Management)
Technion Institute, Israel


Weitere Informationen

www.civitas.eu
Gemeinsam für eine bessere Mobilität (PDF)
Mehr als 10 Jahre Nachhaltigkeit im Verkehr (PDF)

 
 

Mehr zum Thema

Schlagwörter