Ausbau Heilbronner und Wolframstraße

Die Bauarbeiten zum Ausbau der Wolframstraße zwischen Heilbronner Straße und Budapester Platz sowie zur Erweiterung der Heilbronner Straße zwischen Türlen- und Friedhofstraße sind abgeschlossen.

Ausgenommen ist der Bereich um die Baustelle Cloud Nr. 7. Hier wird der restliche Gehweg erst in 2017 fertiggestellt, wenn der Bau abgeschlossen ist und die Baustelleneinrichtungsflächen geräumt sind.

Der Ausbau der Straßenabschnitte, die auch Bestandteil des neu konzipierten City-Rings sind, ist in verschiedenen Verträgen zwischen Stadt Stuttgart und DB Netz AG, vertreten durch die Deutsch Bahn Service Immobilien (DBSImm) geregelt.

Diese besagen, dass die äußeren Erschließungsstraßen für den Besucher- und Lieferverkehr zum A1-Areal, dem Europaviertel, gemeinsam ausgebaut und hergerichtet werden, sobald dies die Baufortschritte erfordern.

Der Verkehrsknoten Heilbronner und Wolframstraße verfügt nun über einen Rad- und Fußweg sowie über zusätzliche Überwege. Die Wolframstraße hat je einen weiteren Fahrstreifen in beiden Richtungen soll so die viel befahrene Schillerstraße entlasten.

In der Heilbronner Straße schirmt stadtauswärts ein mit Bäumen bepflanzter Grünstreifen den Radweg vom Autoverkehr ab.
Die DBSImm übernimmt ca. 3,74 Millionen Euro von insgesamt 6,6 Millionen Euro der Baukosten.

Kenndaten des Projekts

Standort / Adresse: Heilbronner /Wolframstraße, Stuttgart-Mitte/-Nord
Bauherr: Stadt Stuttgart
Projektleitung / Projektsteuerung / Entwurfsplanung: Tiefbauamt der Stadt Stuttgart

Ausführung und Bauleitung: SW Ingenieure
Baustart: Mai 2013
Bauende: Herbst 2015
Kosten: ca. 6,6 Millionen Euro

 

Schlagwörter