SEE: Was ist das?

Mit dem Projekt SEE hat Stuttgart den Wettbewerb "Energieeffiziente Stadt" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gemeinsam mit den Städten Delitzsch, Essen, Magdeburg und Wolfhagen gewonnen.

Die energetischen Konzepte dieser Städte haben sich gegen insgesamt 72 Bewerbungen durchgesetzt. Projektstart war 2011, Laufzeit bis 2016. Projektpartner der Stadt Stuttgart sind die Energie Baden-Württemberg AG, das Fraunhofer-Institut für Bauphysik und die Universität Stuttgart.

Das Projekt erhält Fördermittel in Höhe von knapp 5 Millionen Euro.

Bilanz- und StrategiemodellVergrößern
Bilanz- und Strategiemodell. Grafik: Amt für Umweltschutz

Kooperation mit Einwohnern und Industrie

SEE unterstützt die energetischen Ziele der Landeshauptstadt. Notwendige Maßnahmen zur Energieeinsparung und zum Ausbau erneuerbarer Energien werden entwickelt, gesammelt und bewertet. In Zusammenarbeit mit den Stuttgarter Haushalten, Unternehmen und Institutionen werden die Maßnahmen dann nach und nach umgesetzt.

Das Projekt gliedert sich in sechs Teilziele:

  • Entwicklung eines Bilanzmodells (Energiebilanz Stuttgart)
  • Entwicklung eines Strategiemodells
  • Identifikation von Optimierungspotenzialen
  • Erstellung eines Energiekonzepts bis zum Jahr 2050
  • Umsetzung der identifizierten Maßnahmen
  • Bewertung der Maßnahmen und Erfolgskontrolle
Als Basis des Projekts sind die gesamten Energieströme innerhalb der Stadt erfasst und in einer Energiebilanz dargestellt (Bilanzmodell), um daraus Ansatzpunkte für Effizienzsteigerungen abzuleiten. Diese dienen der Entwicklung konkreter Maßnahmen in den einzelnen Sektoren wie Haushalte, Industrie, Verkehr, Gewerbe, Handel und Dienstleistung sowie Stadtverwaltung.

Die Maßnahmen werden nach ihrer Umsetzung hinsichtlich der Energieeinsparung bewertet, um so Erkenntnisse für künftige Aktivitäten zu gewinnen.

Bilanz- und Strategiemodell

Zusätzlich soll ein Strategiemodell die verschiedenen Energieverbraucher erfassen um energierelevante Entscheidungen für verschiedene Szenarien (z. B. technische Neuerungen, Preissteigerung) abzuschätzen. So soll die Auswahl geeigneter Maßnahmen erleichtert werden.

Das Strategiemodell wird 2015 fertiggestellt. Dank der beiden Modelle (Bilanz- und Strategiemodell) können Aussagen für die Stadt als Ganzes (makroskopisch) und für Haushalte, Unternehmen oder öffentliche Einrichtungen (mikroskopisch) getroffen werden.

Langfristige Ziele

Neben den daraus entwickelten kurz- und mittelfristigen Maßnahmen, wird in SEE ein Energiekonzept für Stuttgart mit Zeithorizont bis 2050 erarbeitet. Das Ziel ist, die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern deutlich zu reduzieren und den Energiebedarf an das lokale Energieangebot anzupassen.

Projektflyer - Stadt mit Energieeffizienz (PDF - 3,5 MB)