Rund um den Fernsehturm

Der Stuttgarter Fernsehturm ist nicht nur das Wahrzeichen der Landeshauptstadt und beeindruckender Aussichtspunkt. Rund um den Turm können Besucher und Einheimische den verschiedensten Aktivitäten nachgehen.

Aktivitäten

Gastronomie im Fernsehturm

Die Gastronomie am Stuttgarter Fernsehturm besteht aus dem Restaurant "Leonhradts" am Fuß des Turms und dem Turm- und Panoramacafé im Turmkorb sowie einer Zwischenebene, die für Veranstaltungen genutzt werden kann.

Sportgebiet Waldau

Direkt am Fuß des Fernsehturms liegt das Sportgebiet Waldau. Mit seinen 41 Hektar Fläche ist es das zweitgrößte Sportgebiet nach dem Neckarpark in der Landeshauptstadt.

Degerloch

Im Jahr 1908 wurde Degerloch nach Stuttgart eingemeindet. Seine Eigenständigkeit hat man sich "auf dem Berg" aber bis heute zu erhalten gewusst. Degerloch ist ein begehrter Wohnort und bis in das 19. Jahrhundert hinein wurde in dem ruhigen Vorort hauptsächlich Ackerbau, Obst- und Weinanbau betrieben.

Infrastruktur

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Stuttgarter Fernsehturm liegt nur wenige Minuten Gehzeit von der Endhaltestelle "Ruhbank" der Linie U15 entfernt.

Auch die U-Bahnlinien U7 und U8, sowie die Buslinie mit der Nummer 70 bringen sie auf schnellsten Wege zu den Haltestellen "Ruhbank" (Fernsehturm) oder zu der Haltestelle "Waldau".

Parken

Direkt am Fuß des Fernsehturms finden sich ausreichend Parkmöglichkeiten für die Anreise mit dem Auto.