unbefristeter Aufenthalt mit Daueraufenthaltsrecht EG

Die Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EG ist mit der Niederlassungserlaubnis vergleichbar. Sie ist ebenfalls ein unbefristeter Aufenthaltstitel, berechtigt zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit (Beschäftigung und selbständige Tätigkeit) und ermöglicht Ihnen als Angehöriger eines Drittstaates ein größeres Maß an Mobilität innerhalb des EU-Raums, d.h. mit der Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EG dürfen sich ausländische Staatsangehörige innerhalb der Europäischen Union (EU) freier bewegen.

Voraussetzungen

Die Erteilung einer Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EG setzt voraus, dass

  • Ihre Identität geklärt ist und Sie die Passpflicht erfüllen
  • Sie seit mindestens fünf Jahren ohne Unterbrechung mit einem Aufenthaltstitel in Deutschland leben
  • Ihr Lebensunterhalt sowie der Ihrer Angehörigen ist durch feste und regelmäßige Einkünfte gesichert ist (der Lebensunterhalt gilt als gesichert, wenn Einkünfte mindestens in Höhe des einfachen Sozialhilferegelsatzes zuzüglich der Kosten für Unterkunft und Heizung sowie etwaiger Krankenversicherungsbeiträge erzielt werden - in einigen Fällen gelten Sonderregelungen)
  • ausreichender Krankenversicherungsschutz vorliegt
  • Sie eine Erwerbstätigkeit ausüben dürfen und dafür alle erforderlichen Erlaubnisse besitzen
  • Sie Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung oder in eine andere Versorgungseinrichtung mit vergleichbaren Leistungen eingezahlt haben
  • Sie über ausreichend Wohnraum für sich und Ihre mit Ihnen in familiärer Gemeinschaft lebenden Familienangehörigen verfügen
  • Sie über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache (Niveau B1) sowie Grundkenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse im Bundesgebiet verfügen
  • kein Ausweisungsgrund oder sonstige Gründe der öffentlichen Sicherheit oder Ordnung vor, die der Erteilung der Daueraufenthaltserlaubnis-EG entgegenstehen, vorliegen
  • Ihr Aufenthalt die Interessen der Bundesrepublik Deutschland nicht beeinträchtigt oder gefährdet

Unterlagen

Um einen schnellen und reibungslosen Ablauf zu gewährleisten sind folgende Unterlagen zwingend vorzulegen:

  • Gültiger Nationalpass und Aufenthaltstitel
  • Antragsformular
  • 1 biometrisches Passbild, siehe Fotomustertafel für Pass- und Ausweisdokumente (PDF - 1,3 MB)
  • Nachweis über Sicherung des Lebensunterhalts (Arbeitsvertrag, Arbeits- und Verdienstbescheinigung, mind. letzten 3 Lohn-/ Gehaltsabrechnungen)
  • Wohnraumnachweis und Mietvertrag
  • Ggf. Nachweis über für die Ausübung einer Erwerbstätigkeit erforderlichen Erlaubnis (z.B. bei Rechtsanwälten, Notare etc.)
  • Nachweis über Grundkenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung*
  • Nachweis über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache (Sprachniveau B1)*
  • Nachweis über 60 Monate Pflichtbeiträge oder freiwillige Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung oder in ähnliche Versorgungseinrichtung, *
  • Erklärung Vorstrafen/Sozialhilfebezug


* bei Inhabern einer Aufenthaltserlaubnis oder Aufenthaltsbefugnis vor dem 01.01.2005 genügt das Vorliegen einfacher Deutschkenntnisse.  Nachweise über Grundkenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung sowie Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung sind nicht erforderlich.

Weitere Informationen

HINWEIS:
Über die oben angeführten Punkte hinaus müssen möglicherweise weitere Voraussetzungen erfüllt werden. Eine abschließende Bearbeitung Ihres Antrags kommt nur in Betracht, wenn sämtliche Unterlagen vollständig vorgelegt werden.

ACHTUNG! Ein Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EG erlischt unter Anderem, wenn

  • sich der Ausländer für einen Zeitraum von 12 aufeinanderfolgenden Monaten außerhalb des Gebiets aufhält, in welchem die Rechtsstellung eines langfristig Aufenthaltsberechtigten erworben werden kann,
  • sich der Ausländer für einen Zeitraum von sechs Jahren außerhalb des Bundesgebiets aufhält.

Ausnahmen hiervon sind möglich. Erkundigen Sie sich im konkreten Einzelfall deshalb stets rechtzeitig bei Ihrer Ausländerbehörde.

Rechtsgrundlagen

§§ 9a, 9b, 9c, 9 AufenthG
§§ 44a AufenthV

Weitere Informationen