unbefristeter Aufenthalt mit Niederlassungserlaubnis für Absolventinnen / Absolventen deutscher Hochschulen

Absolventinnen und Absolventen deutscher Hochschulen (staatliche oder staatlich anerkannte Hochschulen oder vergleichbare Ausbildungseinrichtungen) können eine zeitlich und räumlich nicht beschränkte Niederlassungserlaubnis erhalten.

Voraussetzungen

Zusätzlich zu den allgemeinen Erteilungsvoraussetzungen einer Niederlassungserlaubnis sind folgende weitere Voraussetzungen erforderlich:

  • Sie besitzen seit zwei Jahren einen der folgenden Aufenthaltstitel:
    • Aufenthaltserlaubnis zum Zweck der Beschäftigung
    • Aufenthaltserlaubnis für qualifizierte Geduldete zum Zweck der Beschäftigung
    • Blaue Karte EU
    • Aufenthaltserlaubnis zum Zweck der Ausübung einer selbständigen Tätigkeit
  • Sie haben einen Ihrem Abschluss angemessenen Arbeitsplatz,
  • Sie dürfen eine Erwerbstätigkeit ausüben und besitzen dafür alle erforderlichen Erlaubnisse
  • Sie haben ausreichende Deutschkenntnisse (Sprachniveau B1) sowie Grundkenntnisse der deutschen Rechts- und Gesellschaftsordnung und
  • Sie haben 24 Monate lang Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung oder in eine andere Versorgungseinrichtung mit vergleichbaren Leistungen gezahlt

Unterlagen

Um einen schnellen und reibungslosen Ablauf zu gewährleisten sind folgende Unterlagen zwingend vorzulegen:

  • Gültiger Nationalpass und Aufenthaltstitel
  • Antragsformular
  • 1 biometrisches Passbild, siehe Fotomustertafel für Pass- und Ausweisdokumente (PDF - 1,3 MB)
  • Erklärung Vorstrafen/Sozialhilfebezug
  • Nachweis über die Sicherung des Lebensunterhalts (Arbeitsvertrag, Arbeits- und Verdienstbescheinigung, mind. letzte 3 Lohn-/ Gehaltsabrechnungen)
  • Nachweis angemessener Arbeitsplatz
  • Wohnraumnachweis und Mietvertrag
  • Nachweis über geleistete 24 Monate Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung oder andere Versorgungseinrichtung
  • Ggf. Nachweis über für die Ausübung einer Erwerbstätigkeit erforderlichen Erlaubnis (z.B. bei Rechtsanwälten, Notare etc.)
  • Abschlusszeugnis deutscher Hochschule

Weitere Informationen

HINWEIS:
Über die oben angeführten Punkte hinaus müssen möglicherweise weitere Voraussetzungen erfüllt werden. Eine abschließende Bearbeitung Ihres Antrags kommt nur in Betracht, wenn sämtliche Unterlagen vollständig vorgelegt werden.

ACHTUNG! Ein Aufenthaltstitel erlischt unter Anderem, wenn

  • der Ausländer aus einem seiner Natur nach nicht nur vorübergehenden Grund ausreist,
  • der Ausländer ausgereist und nicht innerhalb von sechs Monaten oder einer von der Ausländerbehörde bestimmten längeren Frist wieder eingereist ist.

Ausnahmen hiervon sind möglich. Erkundigen Sie sich im konkreten Einzelfall deshalb stets rechtzeitig bei Ihrer Ausländerbehörde.

Rechtsgrundlagen

§§ 9, 18b Abs. 2 AufenthG
§§ 44 AufenthV

Weitere Informationen