Stuttgarter Talent- und Bewegungsförderung

Ziel der Stuttgarter Talent- und Bewegungsförderung ist es, den Leistungssport in Stuttgart kontinuierlich und qualitativ weiter zu entwickeln. Sie ist ein wesentlicher Bestandteil der kontinuierlichen Sportentwicklung in Stuttgart.

Stuttgarter Talent- und BewegungsförderungStuttgarter Talent- und Bewegungsförderung, Fotograf: Frederic Laux Studio/Marcel

Die Landeshauptstadt Stuttgart fördert seit dem Jahr 2000 Talentprojekte in verschiedenen Sportarten (Handball, Hockey, Turnen, Trampolin, Leichtathletik, Rudern, Schwimmen und Tischtennis).

Das Programm setzt Impulse für die Leistungssportförderung in Stuttgart und hat die positiven Entwicklungen innerhalb der Sportarten forciert. In Abstimmung mit den Landessportfachverbänden wurden hier Basisstrukturen geschaffen und entsprechende Fördergruppen aufgebaut.

Arbeitskreis Talentförderung

Die Begleitung und das jährliche Controlling des Projekts erfolgt durch den Arbeitskreis "Talentförderung", dem Vertreter des Olympiastützpunkts Sutttgart, des Sportkreises Stuttgart, des Landesausschusses für Leistungssport, der Arbeitsgemeinschaft Stuttgarter Sportfachverbände, des Partnerschulverbunds Stuttgart sowie des Amts für Sport und Bewegung (Geschäffsführung) angehören.

Die Sportarten werden nach einem jährlichen einzureichenden Bericht der Sportfachverbände beurteilt.

 
 

Mehr zum Thema