Deine Stadt

Wusstest du, dass Stuttgart schon über 1000 Jahre alt ist? Im Jahr 950 soll Herzog Liudolf von Schwaben, Sohn von Otto dem Großen, ein Gestüt - also einen Hof für Pferdezucht - hier angelegt haben, das er in der damaligen Sprache Stuotengarten nannte. Im Laufe der Zeit ist aus diesem Hof und aus diesem Wort Stuttgart als heutige Landeshauptstadt von Baden-Württemberg entstanden. Bis heute kannst du diesen Ursprung Stuttgarts am Rössle im städtischen Wappen erkennen.

Über viele Jahrhunderte, genauer gesagt von 1219 bis 1918, wurde Stuttgart dann zunächst bis in das 14. Jahrhundert von den Markgrafen von Baden und anschließend von den Grafen, Herzögen und Königen von Württemberg regiert.

Eine historische Ansicht des alten Schlosses in Stuttgart. Foto Stadt StuttgartEine historische Ansicht des alten Schlosses in Stuttgart. Foto Stadt Stuttgart

Mit der Erhebung Württembergs im Jahr 1806 zu einem Königreich wurde Stuttgart als bisherige Residenzstadt zur Hauptstadt erhoben und entwickelte sich schnell weiter. So wurde 1818 zum ersten Mal das Cannstatter Volksfest ausgerichtet. Damals war es noch ein landwirtschaftliches Fest und hatte wesentlich weniger Besucher als heute. Außerdem entstanden in dieser Zeit viele Bauwerke, die Ihr Euch heute noch anschauen könnt, wie zum Beispiel das Schloss Rosenstein, das Wilhelmspalais, die Staatsgalerie oder der Königsbau.

Die erste Eisenbahn fuhr in Stuttgart ab 1845 von Cannstatt nach Untertürkheim und ein Jahr später durch den Rosensteintunnel bis nach Stuttgart. In dieser Zeit, die als Zeitalter der Industrialisierung in die Geschichtsbücher einging, zogen immer mehr Menschen nach Stuttgart. Von 1834 bis 1904 stieg die Einwohnerzahl von rund 35.000 Einwohnern auf etwa 200.000.

Auf einer Postkarte ist die historische Ansicht des Alten Bahnhofs zu sehen. Foto: Stadt StuttgartAuf einer Postkarte ist die historische Ansicht des Alten Bahnhofs zu sehen. Foto: Stadt Stuttgart

In den 1880er und 1890er Jahren wurde Stuttgart durch seine vielleicht größten Erfinder - Gottlieb Daimler und Carl Benz - zu der Stadt, die durch eine neue Erfindung die Welt verändern sollte: Unabhängig voneinander erfanden beide das Automobil. Um sein neues Automobil bauen zu können, errichtete Gottlieb Daimler 1903 deshalb ein Produktionswerk in Untertürkheim. Dort befindet sich bis heute die Konzernzentrale der aus der "Daimler-Motoren-Gesellschaft" und der von Carl Benz gegründeten "Benz & Cie. Rheinische Gasmotorenfabrik Mannheim" hervorgegangenen "Daimler-Benz AG".

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts brachen für Stuttgart und seine Einwohner schwere Zeiten an. Während Stuttgart im Ersten Weltkrieg nicht besetzt und auch nicht Angriffen oder Zerstörungen ausgesetzt war, wurde die Landeshauptstadt Ende April 1945 schwer getroffen. 68 % aller Wohnhäuser und 75 % der Industriegebäude wurden durch Luftangriffe und Bombardements zerstört. Diese Zerstörungen und die bewusste Entscheidung Arnulf Kletts, der erste Bürgermeisters in der Nachkriegszeit, eine moderne Großstadt des 20. Jahrhunderts zu schaffen, kannst Du bis heute sehen. Zum Beispiel sind die Gebäude rund um den Marktplatz, bis auf den hinteren Teil des Rathauses erst nach dem Zweiten Weltkrieg gebaut worden.

Bei den schwersten Angriffen auf Stuttgart im September 1944 wurden bis zu 80% der Gebäude zerstört. Foto: Stadt StuttgartBei den schwersten Angriffen auf Stuttgart im September 1944 wurden bis zu 80% der Gebäude zerstört. Foto: Stadt Stuttgart

Heute ist Stuttgart nicht mehr nur Hauptstadt von Württemberg. Mit der Gründung des Bundeslandes Baden-Württemberg wurde Stuttgart 1952 Landeshauptstadt. Heute leben hier rund 585.000 Menschen aus über 170 Nationen. Stuttgart ist Sitz der Landesregierung und in der Bundesrepublik Deutschland ein sehr wichtiger Wirtschaftsstandort. Darüber hinaus hat Stuttgart ein sehr bekanntes Ballett, beherbergt das Staatstheater, die Oper, Museen und viele Schauspiel- und Kleinkunstbühnen.

Wenn du noch mehr über die Geschichte deiner Stadt erfahren möchtest, findest du weitere Informationen unter folgenden Links: