2002 - Literaturpreisträger - Jürgen Lodemann

Hans Jürgen Lodemann

Hans Jürgen Lodemann wurde am 28. März 1936 als Sohn eines Diplom-Ingenieurs in Essen/Ruhr geboren. Von 1956 bis 1962 studierte er an der Universität Freiburg Geographie und Germanistik. 1961 promovierte er mit der Dissertation "Lortzing und seine Spielopern. Deutsche Bürgerlichkeit" zum Dr. phil. 1962 legte er das Staatsexamen für das höhere Lehramt ab. Jürgen Lodemann arbeitete zunächst als Volontär und später als Redakteur bei den Zeitungen "Die Welt" und "Welt am Sonntag". 1965 wurde er Fernsehredakteur des Südwestfunks. Seit 1972 war er Moderator und Redakteur der Fernsehreihe "Literaturmagazin". Bis 1982 moderierte er 135 Ausgaben dieser Sendung. Von 1983 bis 1988 moderierte er den Literaten-Stammtisch "Café Größenwahn". Bis 1988, als er die Moderatorenrolle im Fernsehen aufgab, hatte er in seinen Sendereihen rund 1300 Autorinnen und Autoren zu Gast. Anschließend arbeitete er für den Südwestfunk als Filmemacher. 1995 schied er aus gesundheitlichen Gründen aus dem Dienst des SWF aus.

Auswahl bisheriger Publikationen:

  • Siegfried und Krimhild, 2002
  • Lortzing, 2000
  • Muttermord, 1998
  • Lynch, 1996 (erweitere Fassung des Romans von 1976)
  • Der MORD - Das wahre Volksbuch der Deutschen, 1995
  • Amerika überm Abgrund, 1992
  • Kulturkamp, Endrunde (Pamphlet), 1991
  • Mit der Bagdadbahn durch die unbekannte Türkei (Reisetagebuch), 1990
  • Siegfried (Jugendbuch), 1986

Auszeichnungen/Preise

  • Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik, 1977
  • Essener Dramatikerpreis, 1986
  • Literaturpreis Ruhrgebiet, 1987
  • Phantastikpreis der Stadt Wetzlar, 2002

Ralph Dutli

Ralph Dutli wurde am 25. September 1954 in Schaffhausen/Schweiz geboren. Von 1974 bis 1980 studierte er Romanistik und Russistik an der Universität Zürich und an der Pariser Sorbonne. In der französischen Hauptstadt lebte er von 1982 bis 1994. Seitdem arbeitet Ralph Dutli als freiberuflicher Autor, Übersetzer und Herausgeber der zehnbändigen Ossip-Mandelstam-Gesamtausgabe (Ammann Verlag Zürich) in Heidelberg.

Auswahl bisheriger Publikationen

  • Ossip Mandelstam, 1985
  • Ein Fest mit Mandelstam, 1991
  • Europas Zarte Hände (Essays über Mandelstam),1995
  • Notizbuch der Grabsprüche, Gedichte, 2002
  • Meine Zeit, Mein Tier. Ossip Mandelstam. Das Leben - Das Werk (erscheint im Herbst 2003)

Auszeichnungen/Preise

  • Internationaler Publizistik-Preis Klagenfurt, 1988
  • Georg-Fischer-Preise Schaffhausen, 1992
  • Übersetzerpreis des Kulturkreises BDI, 1993
  • Wahl in die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt, 1995
  • Hugo-Ball-Förderpreis der Stadt Primasens, 1996
  • Gastpreis des Kantons Bern, Werkjahr der Stadt Zürich, 2000
  • Stuttgarter Literaturpreis 2002
  • Arbeitsstipendium Herrenhaus Edenkoben, Anerkennungspreis der Dialog-Werkstatt Zug, 2003

 
 

Mehr zum Thema