Regenüberlaufkanal Eschbach in Stuttgart-Mühlhausen/Freiberg

Der Regenüberlaufkanal wurde im Oktober 2014 fertiggestellt. Er liegt im Bereich des Funparks, an der früheren Gleisschleife der Straßenbahn. Das Bauwerk zwischen Weg und Waldrand ersetzt das in der Talaue innerhalb des Naturschutzgebietes befindliche Regenüberlaufbauwerk.

Um den Wald so gering wie möglich zu belasten, wurde unterirdisch mittels Spülbohrung ein Kanal zur Ableitung des Schmutzwassers zum Hauptsammler hergestellt.

Diese Regenwasserbehandlungsanlage (RÜK) ist ein wichtiger Beitrag zum Gewässerschutz. und verbessert insgesamt die Regenwasserbehandlung im Stadtgebiet.

Die zum Hauptsammler und in das Hauptklärwerk Mühlhausen weitergeleitete Abflussmenge wird deutlich reduziert. Der Hauptsammler und das Hauptklärwerk werden so hydraulisch entlastet.

Regenüberlaufkanal Eschbach LuftbildVergrößern

Kenndaten:

  • Standort/Adresse: Stuttgart-Freiberg
  • Angaben zur Projektgröße: Regenüberlaufkanal RÜK Eschbach 220m³
  • Bauherr/Projektentwicklung: städtisches Bauprojekt, Landeshauptstadt Stuttgart, Technisches Referat, Tiefbauamt
  • Projektsteuerung: Tiefbauamt Stuttgart, Eigenbetrieb SES
  • Planer: IB diem.baker
  • Baustart: Oktober 2013
  • Bauende: Oktober 2014
  • Nutzung: Regenwasserbahandlung
  • Kosten: 3 Mio EUR
  • Finanzierungsart: Wirtschaftsplan Eigenbetrieb Stadtentwässerung

Pläne und Materialien: