Tageseinrichtung für Kinder Kremmlerstraße

Wir bieten in unserer Einrichtung in Stuttgart-Sonnenberg Ganztagesbetreuung (GT) für Kinder von 8 Wochen bis zum Schuleintritt an. Die Ganztagesbetreuung kann durch die Buchung von Früh- und/oder Spätdienst erweitert werden entsprechend vorhandener Personalressourcen.

Unsere Kita liegt direkt am Feldrand Richtung Möhringen. Die Kinder werden in offener Gruppenarbeit in ihrer Entwicklung und in ihren Bildungsprozessen begleitet und angeregt.

Unser Haus verfügt über größere und kleinere Räumlichkeiten mit vielfältigen Funktionsbereichen, spezieller Krabbelstube für die Allerjüngsten und einem weitläufigen Garten mit vielen Spielelementen für alle Altersbereiche.

Ihrem Kind bieten wir einen Ort für frühe Bildung, Forschergeist, Sprache, kultureller Vielfalt (z. B. Museums- und Theaterbesuche), Bewegung (z..B. mit Pikler-Elementen) und Ausflüge in die nähere Umgebung.

Wir bieten folgende Plätze für bis zu 30 Kindern an:

  • 10 Plätze für Kinder unter 3 Jahren
  • 20 Plätze für Kinder über 3 Jahren

Öffnungszeiten:
  • Montag bis Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr.
  • Früh-/Spätdienst ab 07:00 Uhr bis 17:00 Uhr kann, soweit freie Plätze und Personal vor-handen sind, zusätzlich gebucht werden.

In unserer Tageseinrichtung arbeiten und begleiten die Kinder 6 bis 8 Mitarbeiterinnen in unterschiedlichen Funktionen und Qualifikationen mit verschiedenen Schwerpunkten.

Unsere Besonderheiten

Wir legen Wert auf eine freundliche Atmosphäre, in der sich alle Kinder, auch die mit besonderen Bedürfnissen und alle Eltern willkommen fühlen.

Wir beteiligen uns an dem Projekt "Singende Kindergärten".

Pädagogisches Konzept

Wir arbeiten nach dem Einstein-Konzept, bei dem der Fokus auf die Interessen und die individuellen Entwicklungsthemen des Kindes gerichtet ist.

Hierbei lassen wir uns von dem Wissen von Emmi Pikler leiten:
"Wesentlich ist, dass das Kind möglichst viele Dinge selbst entdeckt. Wenn wir ihm bei der Lösung aller Aufgaben behilflich sind, berauben wir es gerade dessen, was für seine geistige Entwicklung das Wichtigste ist. Ein Kind, das durch selbstständige Experimente etwas erreicht, erwirbt ein ganz andersartiges Wissen als eines, dem die Lösung fertig geboten wird."

Wichtig ist uns eine vertrauensvolle und tragfähige Beziehung zwischen Kindern, ErzieherInnen und Eltern. Dies ist die Voraussetzung für alles andere.

  • Sozial-emotionale Kompetenzen als Fundament. Nur so kann Bildung gelingen.
  • Wechsel zwischen Aktiv- und Ruhephasen damit Lernen nachhaltig geschieht und der eigene Körper beachtet wird.
  • Ein klarer, strukturierter Rahmen im Tagesablauf, um Halt und Sicherheit zu bieten.
  • Viel Zeit und Muße für selbstbestimmtes, individuelles Lernen. Diese Form des "Spiels" ist die beste Förderung.

 
 

Mehr zum Thema

Schlagwörter

Kindertagesstättenfinder

Portlet Kits