Stuttgarter Stäffele

Neben der Straßen- und Gehwegunterhaltung werden vom Tiefbauamt der Stadt Stuttgart auch über 400 Treppenanlagen unterhalten. Darunter gibt es viele historische Treppenanlagen und aus Weinbergstaffeln entstandene kleinere Wegeverbindungen.

Bei der Treppenunterhaltung kann ein sehr großer Teil der Arbeiten wegen der beengten und steilen Örtlichkeiten nicht maschinell, sondern in teurer Handarbeit erledigt werden. Außerdem sind die historischen Treppen, die zum Teil auch unter Denkmalschutz stehen, mit kunstvoll geschmiedeten Treppengeländern und reichhaltigen Verkleidung aus Naturstein versehen. Deshalb sind die Reparaturkosten besonders hoch.

Angesichts der Tatsache, dass Stuttgart als Stadt der Stäffele bekannt ist, Stuttgart Marketing Stäffelestouren anbietet und es auch Bücher zu dem Thema gibt, hat die Stadt Stuttgart ein Sonderprogram aufgelegt, um gerade die historischen Treppenanlagen zu sanieren.

SünderstaffelVergrößern
Sünderstaffel, Quelle: Tiefbauamt

Sanierung geht weiter

Das Sonderprogramm zur Unterhaltung und Sanierung der Stuttgarter Stäffele hat sich bewährt und wird mit  312 000 Euro pro Jahr weitergeführt.

Zur Zeit wird die Novalissattel in Stuttgart-West erneuert.

Den Nutzen haben Fußgänger und die Umwelt, denn mit den Abkürzungen können oft umständliche Umwege mit dem Auto eingespart werden.

 

Schlagwörter