Familie & Vielfalt: Unterschiedliche Lebensformen

In Stuttgart gibt es vielfältige Familienformen. Die meisten Kinder leben mit ihren verheirateten Eltern zusammen, aber auch Patchworkfamilien, gleichgeschlechtliche Paare mit Kindern oder Mehrgenerationenhaushalte sind keine Randerscheinungen mehr. Angestiegen ist auch die Zahl der Familien mit alleinerziehenden und nicht verheirateten Eltern. Diese Familienformen verändern sich stetig.

Straßenschild PfeileFoto: cc Vision

Trotz der steigenden Inanspruchnahme von Elterngeld und -zeit durch Väter beteiligen sich Männer deutlich weniger an Kinderbetreuung und -erziehung sowie an der Hausarbeit. Gewandelt haben sich die Einstellungen und Erwartungen an die Vaterrolle. Der Wunsch nach größerer Beteiligung ist bei den Vätern vorhanden, setzt sich aber nicht immer in tatsächliches Handeln um, zum Teil auch deshalb, weil die Rahmenbedingungen in der Arbeitswelt noch fehlen.

Die Abteilung für individuelle Chancengleichheit für Frauen und Männer unterstützt die Entwicklung familienfreundlicher Strukturen, die sich aus vielen Maßnahmen zusammensetzt, z. B. Vereinbarkeit Familie und Beruf, Beruf & Pflege, Kinderbetreuung. Dabei geht es um Strukturen, die für die Stadt als Arbeitgeberin gelten und auch als Dienstleisterin in die Kommune hineinwirken.

Auch das Sichtbarwerden der Vielfalt von Familienformen ist der Abteilung ein Anliegen. So werden beim Regenbogenfamilientag im Rathaus spezielle Bedürfnisse von homosexuellen Paaren mit Kindern zur Sprache gebracht und für die Familien mit alleinerziehenden Eltern Angebote der Stadt in Zusammenarbeit mit dem Arbeitkreis Alleinerziehende gebündelt.

Weiterführende Informationen und Links