STOP - Stuttgarter Ordnungspartnerschaft gegen häusliche Gewalt

In Stuttgart gibt es seit 2001 die "Stuttgarter Ordnungspartnerschaft gegen häusliche Gewalt (STOP)", die von der Abteilung für individuelle Chancengleichheit koordiniert wird. Verschiedene Institutionen und Beratungsstellen aus dem polizeilich-juristischen und dem psychosozialen Bereich arbeiten gemeinsam an einer wirkungsvollen Gewaltprävention und -intervention.

Sie umfasst folgende Module:

  • Platzverweis für Täterinnen und Täter
  • Konsequente Strafverfolgung
  • Zivilrechtliche Schutzmaßnahmen
  • Zeitnahe Beratung sowie
  • Hilfen für Opfer und Täter/in
  • Hilfen und Beratungsangebote für Kinder
  • Fair-Streit-Training, für Paare, die gewaltfreie Konfliktlösungen lernen wollen

STOP Fachtagung 2015

Im September 2015 fand die STOP Fachtagung im Rathaus der Landeshauptstadt Stuttgart statt. Die beiden Fachvorträge von Herrn Fladung und Herrn Hertel finden Sie nachfolgend.

STOP Fachtagung 28.September 2015 (PDF)
Interventionszentrum gegen häusliche Gewalt Südpfalz (PDF)

Gefahrenmanagement und Risikoanalyse in Fällen häuslicher Gewalt (PDF)

Ziele von STOP:

  • Häusliche Gewalt im Rahmen einer koordinierten Interventionsstruktur öffentlich zu machen und langfristig abzubauen, gegebenenfalls unter Einbindung neuer Interventionsbereiche
  • Opferschutz weiterentwickeln
  • Anzahl der Wiederholungstäter minimieren
  • Intensivierung der Öffentlichkeitsarbeit
  • Sensibilisierung des sozialen Nahraums der Opfer, insbesondere der betroffenen Kinder
  • Organisation von Fachtagungen zu unterschiedlichen Schwerpunkten.

Studien belegen, dass Gewalterfahrung in Kindheit und Jugend oft dazu führen, selbst gewalttätig oder Opfer von Partnergewalt zu werden. Zudem kann es zu einer Benachteiligung in Bildung und im Erwerb von Sozialkompetenz kommen. Daher wurde ein Projekt "Hinschauen - Erkennen - Handeln:  Wir alle können etwas tun" für Kinder und Jugendliche bei häuslicher Gewalt auf den Weg gebracht.

Kooperationspartner in der Stuttgarter Ordnungspartnerschaft gegen häusliche Gewalt sind: