Archiv und Baulastenverzeichnis

Bauaktei

Über den Bürgerservice Bauen erhalten Sie Zugang zur Bauaktei. In unserem Archiv lagern die Bauakten zu den abgeschlossenen Verfahren. Hier finden Sie also die baurechtlichen Entscheidungen, vor allem die Baugenehmigungen mit zugehörigen Planvorlagen, außerdem die bautechnischen Nachweise.

Bauakten, die zu laufenden bzw. noch nicht gebauten Vorhaben benötigt werden, können sich in den entsprechenden Bauabteilungen oder weitergehender Bearbeitung (z.B. Stadtmessungsamt) befinden.

Es werden nicht alle Bauakten dauerhaft aufbewahrt. Für bautechnische Nachweise und Akten zu den Brandverhütungsschauen gilt beispielsweise eine Aufbewahrungsdauer von 30 Jahren, für Bodenverkehrsgenehmigungen von 10 Jahren.

Aktuell treten wir in die Digitalisierung der Akten ein: Wenn die digitale Erfassung abgeschlossen ist, werden die Akten elektronisch verfügbar und damit für unsere Kunden leichter zugänglich sein.

Baulastenverzeichnis

Die Einsicht in das Baulastenverzeichnis erhalten Sie beim Bürgerservice Bauen.

Im Baulastenverzeichnis sind öffentlich-rechtliche Belastungen verzeichnet, die auf einem Grundstück ruhen, z.B.

  • Zufahrtsbaulasten,
  • Abstandsflächenbaulasten für andere Grundstücke,
  • Flächenbaulasten,
  • Stellplatzbaulasten,
  • Erschließungsbaulasten,
aber auch Vermerkungen, z.B. in Hinblick auf öffentlich-rechtliche Verträge.

Diese Baulasten sind nur im Baulastenverzeichnis eingetragen, nicht aber im Grundbuch. Wollen Sie ein Grundstück erwerben, sollten Sie daher nicht nur das Grundbuch (über die Grundbucheinsichtsstelle beim Stadtmessungsamt), sondern auch das Baulastenverzeichnis beim Bürgerservice Bauen des Baurechtsamts einsehen.

Auch die Baulasten sollen künftig in digitaler Form zur Verfügung gestellt werden.


Akteneinsicht und schriftliche Auskünfte aus dem Baulastenverzeichnis

Zur persönlichen Akteneinsichtnahme ist gegebenenfalls eine Vollmacht des Grundstückseigentümers vorzulegen. Bitte erkundigen Sie sich vorher beim Bürgerservice Bauen.

Im BSB können Kopien von Bauakten an Münzkopierern gefertigt werden.
Bei umfangreichen Akteneinsichtnahmen wird dringend empfohlen, schriftlich einen Termin zu vereinbaren (E-Mail an: BSBauen@Stuttgart.de).
 
Wichtig! Das Bauaktenarchiv ist zum Teil ausgelagert. Nähere Informationen finden Sie hier.
 
Welche Gebühren fallen an?

Eine Übersicht über die Gebühren im Zusammenhang mit einer Akteneinsicht und schriftlichen Auskünften finden Sie hier.