Gedichte von Svenja Schmid (3. Preis beim Jugend-Lyrik-Wettbewerb 2014, Altersklasse 6 bis 12 Jahre)

Der Held

Im Fernsehen ist Batman und Superman
der uns zeigt was er alles kann.
Zuhause da bin ich der Held.

Ich kann alles
ich hab das Geld.
Ich habe Freunde in Massen,
bin beliebt in allen klassen.
ich bin beim Wettkampf der gewinner,
mir gelingt alles und immer.
Hab in jedem Fach ne eins,
das ist meins.

Ich lieg im Bett,
Das ist mein Traum,
alles nur Schall und Raum.
Die Wirklichkeit sieht anders aus,
ganz grau, wie eine Maus.

Ich zieh die Decke übern Kopf.
ich schau auf die Uhr,
wie spät ist es nur.

Nichts wie raus aus den Federn
die anderen wecken,
die liegen noch alle in ihren Betten.

Mensch, vielen Dank,
Danke ddir,
Glaube mir.
Wir hätten alle verschlafen heute.
Oh Gott, die Arbeit, die Schule,
die wichtigen Leute.

Mensch, Du bist klasse,
du bist toll,
du bist die beste Tochter der Welt,
unser Held


Ohne dich

Ohne dich wache ich morgen gar nicht erst auf
du bist immer gut drauf.

Du zeigst mir die große, weite Welt,
dazu brauchen wir nicht viel Geld.

Du kennst alle Freunde von mir,
die teile ich mit dir.

Du bist bei mir bei jedem Schritt,
ich nehme dich überall hin mit.

ich werde dich nie vergessen,
ich bin von dir wie besessen.

Du merkst dir all meine Daten
und würdest sie auch nie verraten.

Du hast die tollsten Spiele für mich
was wäre ich ohne dich.
 
Oh je - der Akku ist alle!