Präventionsprojekte für Kinder

Kinder sind die schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft und daher ganz besonderen Risiken ausgesetzt. Prävention dient dazu, Kinder zu stärken, sie aufzuklären und für die Gefahren in ihrem Alltag zu sensibilisieren. Ob es um das richtige Verhalten im Straßenverkehr geht, um die Gefahren in Bezug auf körperliche Gewalt und sexuelle Übergriffe oder im späteren Alter auch um den Umgang mit Drogen - es ist unerlässlich, Kinder für ihr eigenes Leben stark zu machen und ihnen das Wissen zu verleihen, wie, wo und wann sie sich Hilfe holen können und sollen. Prävention soll daher Kinder in ihrem Selbstbewusstsein stärken und ihnen Kraft geben, sich im Fall der Fälle zu wehren.

Kinder-Gummistiefel in MatschpfützeCopyright: www.fotolia.de


Aktion Gute Fee

Das Logo an Eingangstüren und Schaufenstern signalisiert Kindern, dass sie dort Hilfe erhalten.

Logo Aktion Gute Fee

"Faustlos"

"Faustlos" ist ein Lehr-Programm zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen und zur Gewaltprävention in Kindergärten und Grundschulen.

Kinder mit Dosentelefon

Kinderfußgängerschein

Theoretisches und praktisches Schulwegtraining für Erstklässler:

Kinderfußgängerschein

Klasse2000

Das Programm vermittelt Grundschulkindern zentrale Gesundheits- und Lebenskompetenzen:

Kinder mit Luftballons - Projekt Klasse2000

Lubo aus dem All!

Mit der Leitfigur "Lubo" lernen Grundschulkinder Selbst- und Fremdwahrnehmung oder die Interpretation von Emotionsausdrücken:

  • Kontakt: Grundschule Burgholzhof, poststelle.grundschule.burgholzhof@stuttgart.de

Puppenfigur 'Lubo'

Fahrradtraining für Stuttgarter Haupt- und Werkrealschüler

Bei kindgerechten Ausflügen werden spielerisch die Fahrsicherheit trainiert und geeignete Fahrradwege gezeigt

Fahrradtraining - Fahrradfahrende Kinder

Brandschutzerziehung in Kindergärten

Spielerisch werden Regeln im Umgang mit Feuer gelehrt und die richtigen Reaktionen bei Notfällen erklärt.

Brandschutzerziehung

Mobile Kindersozialarbeit

Das Projekt richtet sich an Kinder zwischen 7 und 13 Jahren, die durch Rauchen, Alkohol, Vandalismus o.ä. auffällig werden.

Präventionsbericht 'Mobile Kindersozialarbeit'

Kitz - Kindertherapiezentrum

Das Kinderschutzzentrum entwickelt ein therapeutisches Angebot für Kinder ab 2 Jahren, die innerfamiliäre Gewalt erlebten.

Eingang Kitz - Kindertherapiezentrum

zupf.t - Frühe Hilfen

Zur wirksamen Prävention von Vernachlässigung und Gewalt gegenüber Kindern - vor allem Neugeborenen -  wird die Beziehungs- und Erziehungskompetenz der Eltern gestärkt und gefördert.

Schreiender Säugling

Power Child

Das Projekt "Power Child" dient der Information und Aufklärung von Dritt- und Viertklässlern über sexuelle Gewalt.

Theaterstück, Schmuckbild Präventionsbericht Projekt 'Power Child'

"Wehr dich mit Köpfchen"

Vor allem Grundschüler der Klassen 3 und 4 werden in Selbstbehauptung und Zivilcourage gestärkt.

Junge mit ausgestreckter Hand zum Schutz

"Nein heißt Nein"

Vorschulkinder und Kinder der ersten und zweiten Klasse lernen in Rollenspielen, wie sie sich alleine auf dem Heimweg verhalten und wie sie richtig Hilfe holen können.

Schülerin vor Zaun
 
 

Mehr zum Thema

Schlagwörter