Die 90er Jahre (1990-99)

1991

fanden die Europameisterschaften im Ringen, die Rad-Weltmeisterschaften auf Bahn und Straße für Profis und Amateure statt. Zum Andenken an den Stuttgarter Eiskunstläufer Heiko Fischer, der unerwartet verstorben ist, wird der Heiko-Fischer-Pokal ausgetragen.

1992

Der VfB Stuttgart holt seine vierte Deutsche Meisterschaft im Fußball.
Die Hanns-Martin-Schleyer-Halle ist Austragungsort der Tischtennis-Europameisterschaften, der Europameisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik und der Weltmeisterschaft Formationstanz Standard.

1993

Eines der größten Sportereignisse der Welt, die Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1993, finden in Stuttgart statt. Knapp 1.900 Sportler aus 189 Nationen wurden von den 585.000 Zuschauern im Gottlieb-Daimler-Stadion fachkundig, frenetisch und fair für deren Leistungen belohnt. Dafür erhielt das Stuttgarter Publikum von der UNESCO die "Trophée International du Fair Play Pierre de Coubertin".

1994

Um den Freizeit- und Breitensport noch interessanter zu gestalten und auch wettkampfmäßige Anreize zu schaffen, werden in Stuttgart jährlich auch Veranstaltungen für Freizeitsportler angeboten. So initiiert der Württembergische Leichtathletik-Verband gemeinsam mit der Stadt den "Stuttgart-Lauf", der sich im Laufe der Jahre zu einem der wichtigsten Halbmarathon-Angebote entwickelt hat und an dem 2002 bereits über 15.000 Teilnehmer an den Start gehen.
Auf ihrem Weg zu den Winterspielen in Lillehammer macht die Olympische Flamme in Stuttgart Zwischenstation.
Die Landeshauptstadt steigt in den "Stuttgarter Sport-Spaß" ein. Gemeinsam mit den Kooperationspartnern der GEK Gmünder ErsatzKasse, dem Sportkreis Stuttgart und dem Stuttgarter Wochenblatt werden wohnort- und arbeitsstättennah Kurse für Mitglieder und Nichtmitglieder durch die Stuttgarter Vereine angeboten.

1995

Gemeinsam mit dem Sportkreis und dem StadtSeniorenRat Stuttgart wird das Programm "Aktiv älter werden - Bewegungsangebote im Stadtbezirk" entwickelt.
Ebenfalls in diesem Jahr wird das Projekt "Gemeinschaftserlebnis Sport - Neue Wege der Kooperation Schule und Verein" auf den Weg gebracht. Ziel ist es, in einzelnen Stadtbezirken vereinsungebundene Sportangebote für Kinder und Jugendliche anzubieten, u. a.  Basketball um Mitternacht.

1996

Wieder einmal ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Stuttgart zu Gast. Gegner ist das Team aus Frankreich.
Mit dem ersten Hohenheimer Schlossradrennen geht ein Radsportevent der Extraklasse an den Start.

1998

Stuttgart ist Austragungsort der Squash-Weltmeisterschaften der Damen.