Fontäne Marienplatz

Das Wasserspiel "Fontäne" entstand im Rahmen der Neugestaltung des Marienplatzes. In der Sichtachse der Tübinger und Böblinger Straße entsteht kurzzeitig eine mehrstufige Wasserfontäne. Sie erhebt sich aus einem flachen polygonalen Wasserbecken, das teilweise begehbar mit Edelstahlrosten abgedeckt ist. Das bewegte, rauschende Wasser ist als optischer und akustischer Hinweis auf den seitlich darunter fließenden Nesenbach gedacht.


Standort: Tübinger Straße/Marienplatz
Stadtbezirk: Stuttgart-Süd
Entworfen/realisiert: 2003
Entwurf/Realisation: Freie Projektgruppe 7
Unterhaltung: Tiefbauamt
in Betrieb von: ca. Mitte Mai
in Betrieb bis: ca. Mitte September

Fontäne MarienplatzVergrößern
Fontäne Marienplatz