BerEb - Berufseinstiegsbegleiter

Das Förderinstrument der Berufseinstiegsbegleiter wurde zum ersten Mal 2009 vom Bundesarbeitsministerium eingesetzt. Die Stadt Stuttgart und die Agentur für Arbeit finanzieren seit 2013 zu je 50 % die Berufseinstiegsbegleiter (BerEbs) in Stuttgart. Die BerEbs werden durch die Träger Stuttgarter Jugendhaus gGmbH, Caritas und EVA eingesetzt.
Ziel ist es, die Chancen auf einen gelingenden Übergang in Ausbildung von Schülerinnen und Schülern an Haupt- und Werkrealschulen mit einem besonderen Unterstützungsbedarf deutlich zu erhöhen. Hierzu wird den Schülern ab der 8. Klasse eine sozialpädagogische Begleitung angeboten. Im Rahmen der Begleitung werden die Schüler/-innen beim Erreichen des Schulabschlusses, bei der Berufsorientierung und der Ausbildungsplatzsuche unterstützt. Bei erfolgreichem Übergang in die Ausbildung bleibt der Begleiter noch weitere 6 Monate als Unterstützer an der Seite der Schüer/-innen und stabilisiert so die bis dahin erarbeiteten Erfolge. Ein Berufseinstiegsbegleiter kann bis zu 20 Schüler/-innen bei ihrem individuellen Übergang in die Ausbildung begleiten.

 
 

Mehr zum Thema