Stadtarchiv
  •  

Albert Speer - Eine deutsche Karriere

Geschichte / Literatur, Philosophie und Geschichte / Vortrag / Präsentation

Vortrag und Buchvorstellung mit Prof. Dr. Magnus Brechtken

Seit 1931 NSDAP-Mitglied und bald ein Vertrauter Hitlers, wurde Albert Speer (1905-1981) rasch zum Architekten des Rassenstaates.

Im Krieg engagierte er sich als Rüstungsminister unermüdlich für den totalen Kampf und die Vernichtungsmaschinerie. Gleichwohl behauptete er nach Kriegsende, stets distanziert, ja eigentlich unpolitisch und gar kein richtiger Nazi gewesen zu sein. Magnus Brechtken zeigt in seiner umfassenden Biografie, wie es Speer gelang, diese Legende zu verbreiten, und wie Millionen Deutsche sie begierig aufnahmen, um sich selbst zu entschulden.

Magnus Brechtken ist seit 2012 stellvertretender Direktor des Münchner Instituts für Zeitgeschichte und Professor an der Ludwig-Maximilian-Universität München.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Bibliothek für Zeitgeschichte

  • Vergrößern© Stadtarchiv Stuttgart© Stadtarchiv Stuttgart
  • VergrößernProf. Dr. Magnus Brechtken
    © privat
    Prof. Dr. Magnus Brechtken
    © privat
  • VergrößernCover des Buches
    © Siedler Verlag
    Cover des Buches
    © Siedler Verlag

Termine

  • Mi., 28.06.2017 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Veranstaltungsort

Stadtarchiv
Bellingweg 21
70372 Stuttgart
S-Bad Cannstatt

Lesesaal
+49 711 216-91514
Telefon
+49 711 216-91512
Fax
+49 711 216-91510
E-Mail
Internet

Verwandte Themen

Ohne Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Informationen.

 

Weitere Informationen

Ihre Merkliste

Ihre Merkliste enthält derzeit keine Veranstaltungen.