kubi-S - Kulturelle Bildung in Schulen

Das "Netzwerk Kulturelle Bildung in Stuttgart" ist eine Schnittstelle zwischen Kulturvereinen und kulturellen Einrichtungen einerseits und Schulen sowie Trägern der Jugendhilfe andererseits.

Die kulturellen Projekte werden in der verbindlichen Ganztagesschule und der Ganztagesschule in Wahlform nach dem "Stuttgarter Modell" durchgeführt. Hierbei werden die Richtlinien für die Zusammenarbeit von Schulen und Sporteinrichtungen sinngemäß auf den Kulturbereich übertragen.

Netzwerk Kulturelle Bildung Stuttgart (kubi-S)Vergrößern

Durch die Vermittlung über den kubi-S  können Ganztagesgrundschulen ein qualifiziertes kulturelles Programm in das Ganztagsangebot integrieren. 

Für die kulturellen und künstlerischen Vereine und Institutionen besteht durch den kubi-S die Möglichkeit, ihre kulturelle Bildungsarbeit vor Ort fortzuführen.

Pädagogische Voraussetzungen für Projekte an den Schulen

Die Anforderungen und Rahmenbedingungen der Ganztagesschule erfordern den Einsatz von pädagogisch geschultem Personal. Problemlos einsetzbar sind Personen mit Lehrqualifikation und Musik-, Theater-, Tanz-, Kunst- oder Medienpädagog/innen oder anderen vergleichbaren Abschlüssen im Kunst - oder Kulturbereich mit pädagogischer Zusatzqualifikation.

Für die Personen, die im kulturellen Bildungsbereich aktiv sind und über keine oder nicht ausreichende pädagogische Grundlagen verfügen, wurde ein Nachschulungs- und Zertifizierungsprogramm speziell für den Kulturbereich entwickelt.

Qualifizierungsprogramm

Das Programm umfasst 5 Module, die je nach Qualifikation belegt werden. Die Teilnahme an allen 5 Modulen ermöglicht denjenigen Kulturschaffenden, die in ihrer Ausbildung nicht die fachpädagogische und fachdidaktische Vorqualifikation haben den Einstieg in die Ganztagesbetreuung.

Mit Modul 1 und 2 erhalten die Kulturschaffenden über insgesamt 8 Unterrichtsstunden eine Einführung in die Grundlagen einzelner pädagogischer Aspekte der kindlichen Bildung.

Durch Modul 3 erhalten die Teilnehmenden die notwendigen Informationen über das System Ganztagesgrundschule.

Modul 4 gibt den aktuellen Einblick in die wichtigen Themen Rechte und Pflichten.

Modul 5 bietet einen intensiven Einstieg in die konkrete Arbeitsaufgabe und die Möglichkeit ein vorbereitendes Konzept für ein Halbschuljahr zu entwickeln. Es bereitet auf die besondere Aufgabe vor, als Kulturschaffender im Schuljahresrhythmus tätig zu sein,

Eine Hospitation bei der Partnerschule ist wichtig, um die vorbereitenden Gespräche mit den beteiligten Partnern zu führen und die Abläufe vor Ort kennen zu lernen.

 
 

Mehr zum Thema