Teilsanierung Carl-Zeiss-Planetarium

Projektbeschreibung:

Nach der Grundsatzentscheidung über den Verbleib des Planetariums am Standort Mittlerer Schlossgarten und anlässlich der Entscheidung über die Beschaffung einer modernen Video-Fulldome-Projektionstechnik waren bauliche Anpassungen und Sanierungsarbeiten an dem 38 Jahre alten Gebäude erforderlich.

Die Baumaßnahme umfasste den Kuppelsaal einschließlich der Sanierung der fest eingebauten Bestuhlung, die öffentlichen WC-Anlagen sowie notwendige Maßnahmen zur Ertüchtigung des Brandschutzes und der Arbeitssicherheit. Zusätzlich erfolgte eine Erneuerung und Anpassung haustechnischer Anlagen. Die Elektroinstallation wurde auf die neue Projektionstechnik abgestimmt. Mit dem Einbau einer neue Lüftungs- und Kälteanlage wurde die Lüftungstechnik an die heutigen Erfordernisse angepasst.
Das Gebäude steht unter Denkmalschutz.

Projektdaten:

  • Standort / Adresse: Willi-Brand-Straße 25, Stuttgart-Mitte
  • Angabe zur Projektgröße: Sanierung Kuppelsaal für 272 Zuschauer
  • Bauherr: Landeshauptstadt Stuttgart, Referat Wirtschaft, Finanzen und Beteiligungen, Amt für Liegenschaften und Wohnen, vertreten durch das Technische Referat, Hochbauamt
  • Projektleitung Bau: Landeshauptstadt Stuttgart, Technisches Referat, Hochbauamt
  • Video-Fulldome-Technik: Landeshauptstadt Stuttgart, Referat Kultur, Bildung und Sport, Kulturamt
  • Architekt / Planer: Bechler Krummlauf Teske Architekten BDA, Heilbronn
  • Baustart: April 2015
  • Wiedereröffnung: 23. April 2016
  • Nutzung: Planetarium
  • Kosten:    Gebäude: 2,738 Mio. €
  • Video-Fulldome-Technik: 2,468 Mio. €

Planetarium UmbauVergrößern
Grundriss Erdgeschoss © BKT Architekten
Planetarium UmbauVergrößern
Gebäudeschnitt © BKT Architekten
Dach PlanetariumVergrößern
Dach Planetarium © die arge lola
Planetarium Innenraum KuppelsaalVergrößern
Innenraum Kuppelsaal © die arge lola
Planetarium, Sternenhimmel mit SaturnVergrößern
Sternenhimmel mit Saturn © die arge lola
 

Schlagwörter