Lebenslage und Gesundheit älterer Menschen mit Migrationshintergrund

Lebenslage und Gesundheit älterer Menschen mit Migrationshintergrund - Eine qualitative Befragung von Experten in Stuttgart

2014 hat das Gesundheitsamt in Kooperation mit der Universität Duisburg-Essen eine Masterarbeit zur gesundheitlichen und sozialen Lage von älteren Migrantinnen und Migranten in Stuttgart in Auftrag gegeben. In zehn Interviews wurden Experten/Schlüssel-akteure aus der Migrantenarbeit und aus Migrantencommunities verschiedener Nationalitäten in Stuttgart befragt. Angelehnt war die Befragung an die Fragestellungen des Stuttgarter Alterssurveys 2012. Dabei wurde der Fokus auf die Lebens- und Wohnverhältnisse, auf die gesundheitliche Situation sowie auf die ärztliche Versorgung und die Vorstellungen über die Versorgung beim Eintritt einer Pflegebedürftigkeit gelegt. Des Weiteren wurden die sozialen Kontakte und Netzwerke beleuchtet sowie die Nutzung von Hilfsangeboten. Aufgrund der geringen Stichprobengröße und des qualitativen Studiendesigns müssen die Ergebnisse vorsichtig interpretiert werden und sind nicht repräsentativ für die gesamte Stuttgarter Bevölkerung. Eine ausführliche Zusammenfassung der Ergebnisse der Masterarbeit finden Sie nachfolgend.

Lebenslage und Gesundheit älterer MigrantInnen (PDF)

Arbeitskreis Gesundheit und Migration