Fußgänger

SchlossplatzStuttgarts längste Fußgängerzone: Die Königstraße führt am Schloßplatz vorbei. Foto: Stadt Stuttgart/Wolfgang Forderer
Ein Viertel der täglichen Wege in Stuttgart werden zu Fuß zurückgelegt. Dennoch wird der Einfluss des Fußverkehrs auf die Lebensqualität einer Stadt immer noch unterschätzt. Dabei ist zu Fuß gehen gesund, kostenlos und vor allem umweltfreundlich. Die Stadt Stuttgart fördert die Bedingungen und den Aufenthalt für  Fußgänger in der Stadt.

Stuttgart ist begehenswert


Der Fußverkehr ist ein wichtiger Bestandteil des städtischen Verkehrsentwicklungskonzepts 2030 und des Aktionsplans des Oberbürgermeisters "Nachhaltig mobil in Stuttgart". Die Lebensqualität der Bürger soll gesteigert und verbessert werden, etwa die Bedingungen sich in der Stadt zu Fuß zu bewegen und dort zu verweilen. Außerdem soll auch eine nachhaltige Mobilität gefördert werden.

Um den Fußverkehr als wichtiger Verkehrsträger zu stärken, benötigt auch die Fußverkehrsförderung ein ausreichendes jährliches Budget. Aus diesem Grund hat die Stadt im Doppelhaushalt 2018/2019 erstmals ein eigenes Investitionsprogramm Fußverkehr auferlegt.

Unterthemen

 
 

Mehr zum Thema