Ägypten: Gesundheitsversorgung in Armenvierteln

In den Armenvierteln unserer Partnerstadt Kairo ist die Kindersterblichkeit hoch. Zunehmende Armut erschwert den Zugang zu angemessener Gesundheitsversorgung, sauberem Wasser und sanitären Anlagen. Das Risiko von Krankheiten ist sehr hoch.

UNICEF hat gemeinsam mit den Behörden und lokalen NGOs ein Pilotprojekt initiiert, das die gesundheitliche Versorgung von Müttern, Kindern und Neugeborenen zunächst in zwei illegalen Siedlungen nachhaltig verbessert. UNICEF stattet Gesundheitsstationen aus und unterstützt die Fortbildung von Ärzten, Krankenschwestern und Gesundheitserziehern. Arme Familien erhalten Zugang zu sicherem Wasser. Schulen werden renoviert und an das Wassersystem sowie die Müllentsorgung angeschlossen.

Ägypten: Bei einer postnatalen Untersuchung Foto: UNICEF/NYHQ2007-2723/NooraniBei einer postnatalen Untersuchung. Foto: UNICEF/NYHQ2007-2723/Noorani