Stadtbibliothek Stuttgart
Newsletter 06/2015
Stuttgart-Logo
 
  Inhaltsverzeichnis
  » Veranstaltungen November Dezember
  » play gameZ - Indie Games Festival
  » Licht fasziniert
  » Schülerwochen Herbst/Winter 2015
  » Podcasts Sharing.Money
  » eAudio auch auf dem Smartphone hören
  » Rückblick Tagung AIBM
  » Haltezeit - und Halteplatzänderungen der Fahrbibliothek 2016
  » Weihnachten
 
 
Veranstaltungen November Dezember
 
Lesende in der Stadtbibliothek

Frisch aus dem Druck:

Stadtbibliothek Programm Erwachsene November Dezember 2015 (PDF)

Stadtbibliothek Programm Jugendliche November Dezember 2015 (PDF)

Stadtbibliothek Kinderprogramm November Dezember 2015 (PDF)

Dort finden Sie unter anderem:
 
  für Kinder: Ritter Rost, Leon Lustig, Mitsingkonzert für Familien, Adventskalender, Vorlesen mit Walter Sittler, Werkstatt der Stuttgarter Buchkinder und Margit Auer liest aus Die Schule der magischen Tiere

 
  für Jugendliche: GiGames, ComicCafé, Jugendtreff, Abschlussveranstaltung der JungenGamingJury und Schülerwochen
 
 
  für Erwachsene: Comic-Lesung der besten Graphic Novel aus diesem Jahr mit Mariko Tamaki Ein Sommer am See, Mikro-Lesung mit Mara Genschel, Sprachkunstreihe 3durch3, Billy Hutter liest Karlheinz, Vorstellungen der Herbstneuheiten auf dem Buchmarkt, Ausstellung supermachtlos von Wolfgang Neumann, Animationsfilme von Mirai Mizue, das Indie Games Festival und viele Vorträge in der Reihe Licht fasziniert, Meine Daten, digitale Kultur, Allgemeinbildung und Elternberatung  
 
 
play gameZ - Indie Games Festival
 


Indie Games Festival

Am Donnerstag, 26. November, um 19:30 Uhr ist der Startschuss für das dreitägige Festival "play gameZ" in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz:

 
play gameZ - Indie Games Festival
 

Das Indie Games Festival play gameZ stellt drei Tage lang Spiele von unabhängigen Spieleentwicklern vor.

Im Mittelpunkt des Festivals steht die große spielbare Videospiel-Ausstellung "ruleZ für den MagicCircle":

 

26.11. - 28.11. | täglich von 15 bis mindestens 21 Uhr 

Eröffnung: Do, 26.11. | 19.30 Uhr | Max-Bense-Forum

 
ruleZ für den 'Magic Circle'
Spielbare Ausstellung

Die Ausstellung konzentriert sich auf die Spielmechanik von Videospielen und zeigt, wie Regelsätze einen Rahmen für erfolgreiche Gameplay Interaktionen bilden können. Highlights der Ausstellung sind die Indie Spiele "Lumino City", "Feist" und "Cloud Chasers", eine Neuprogrammierung des ersten richtigen Videogames "TennisForTwo" und der experimentelle "Logic Dream Simulator (LSD)". Dazu präsentiert die Gruppe "MOBILESKINO" vier handgebaute große "Arcade"-Automaten, die analog mit Film arbeiten, aber interaktiv spielbar sind. Schließlich zeigt der Studiengang Game Design der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) zehn aktuelle Spiele.

Und alles ist spielbar!
 

Parallel dazu gibt es an allen drei Tagen hochkarätige Vorträge und Gespräche mit internationalen Gästen und OpenMics zu Ausbildungsmöglichkeiten, neuen Spielen und Projekten.


Programmdownload:
Indie Games Festival (PDF)


Das Festival findet in Zusammenarbeit mit dem GameLab der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) statt.

 
 
Licht fasziniert
 

Im Rahmen des von den Vereinten Nationen ausgerufenen "Internationalen Jahres des Lichts und der Lichttechnologien" wollen das Internationale Zentrum für Kultur- und Technikforschung der Universität Stuttgart und die Stadtbibliothek Stuttgart dem Phänomen Licht aus der Perspektive verschiedener Disziplinen auf die Spur kommen.

Dabei wird sich zeigen, dass Kultur und Technik des Lichts aufs engste verwoben sind. Unser technischer Umgang mit Licht speist sich aus unserem kulturellen Erbe und weist kulturspezifische Besonderheiten auf. Und umgekehrt gilt: In der Epoche der Aufklärung sollte nicht nur metaphorisch das Licht der Vernunft entzündet werden, sondern auch die Epoche der Beleuchtung beginnen.

In diesem Spannungsfeld von Kultur und Technik stehen auch die gegenwärtigen Debatten über Potentiale moderner Lichttechniken, die von der Medizin über Kommunikations- bis hin zu alternativen Energietechnologien reichen, ebenso wie Diskussionen über irritierende Überbelichtungen, Lichtverschmutzung und ein Recht auf Dunkelheit. Während sich die Horden der Vorzeit noch um das fahle Licht des Feuers versammelten, debattieren die Bürger der Gegenwart über Lichtkonzepte für ihre Stadt.

Die Ringvorlesung LICHT FASZINIERT möchte Beiträge aus Naturwissenschaft und Technik, Kunst und Geisteswissenschaft in ein anregendes Gespräch bringen über Bedeutungen, Botschaften und Technologien des Lichts.

Wir danken allen Kooperationspartnern:
DVA-Stiftung, SCoPE, Linden-Museum, Staatsgalerie

Weitere Informationen

Programmdownload: Licht fasziniert (PDF)
 
 
Schülerwochen Herbst/Winter 2015
 

 


Schülerwochen in der Stadtbibliothek

Kaum hat das neue Schuljahr angefangen, beginnt sie wieder - die Zeit der Referate und Präsentationen. Die Stadtbibliothek am Mailänder Platz und viele Stadtteilbibliotheken bieten Hilfe zur Selbsthilfe und begleiten das Schulhalbjahr mit einem vielfältigen Schulungs- und Beratungsangebot.

>> Hier geht es zum Programm
 
 
Podcasts Sharing.Money
 
Sharing.Money
Vortrags- und Gesprächsreihe der Stadtbibliothek Stuttgart,
der GLS Bank Stuttgart und der Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg


Mit der Reihe Sharing.Money diskutieren die Stadtbibliothek Stuttgart, die GLS Bank Stuttgart und die Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg das Thema Geld und die Idee der Sharing Economy und stellen die Frage, wer davon letztlich profitiert.
Ist Geld noch Mittel zum Zweck? Die Ungleichheit bei der Verteilung des Vermögens in der Gesellschaft ist groß. Und auch die natürlichen Ressourcen sind endlich. Ist die Sharing Economy eine Alternative zur bestehenden Wirtschaftsform? Die Idee von Tauschen und Teilen auf privater Basis findet großen Zuspruch, aber auch Konzerne erkennen darin ein ertragreiches Geschäftsmodell.

Drei Vorträge in dieser Reihe sind bisher online anzuhören, zum Streamen oder als MP3-Download. Das ist auch ohne Bibliotheksausweis möglich!

>> Zu den Vorträgen

 
 
eAudio auch auf dem Smartphone hören
 

 

Wussten Sie schon, dass es seit dem 21. September die Möglichkeit gibt, auch auf dem Android Smartphone das Streaming von eAudios der Onleihe zu nutzen?

Mit dem Update der Onleihe-App auf Version 4.11 können Sie analog zur iOS App auch eAudio und eMusic Titel suchen, filtern, ausleihen und über den integrierten Player direkt anhören.

Hier gelangen Sie zur Onleihe-App im Playstore
 
 
Rückblick Tagung AIBM
 

Vom 22. bis 25. September 2015 fand in Stuttgart in der der Stadtbibliothek am Mailänder Platz die Jahrestagung der Internationalen Vereinigung der Musikbibliotheken, Musikarchive und Musikdokumentationszentren (AIBM), Gruppe Deutschland statt.

Das vielfältige Tagungsprogramm für die rund 160 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den deutschsprachigen Ländern schlug einen thematischen Bogen vom Lokalen zum Globalen. Schlaglichter aus dem Stuttgarter Musikleben, wie die Stuttgarter Oper oder SWRMusic, standen ebenso auf dem Programm wie die Arbeit des Internationalen Quellenlexikons der Musik (RISM) und die Anpassung der Katalogisierung in Bibliotheken an das internationale Standardwerk RDA.


Appmusik, Digitalisierungsprojekte, Fachinformationsdienst, Webarchivierung - das digitale Informationszeitalter in Musikbibliotheken war ein großes Thema, aber auch Inklusion oder Angebote zum aktiven Musizieren, z.B. mit Senioren.

Hier finden Sie einige Eindrücke von der Tagung:

6minütiger Beitrag über die AIBM-Jahrestagung in Stuttgart in der SWR2-Musiksendung Cluster vom 24.9.2015

Bericht über die AIBM-Tagung in Stuttgart von Anne-Marie Wurster (Praktikantin in der RISM-Zentralredaktion in Frankfurt)

Tagungsseite der AIBM-Homepage

Fotos auf der Facebookseite der AIBM-Tagung 2015


 
 
Haltezeit - und Halteplatzänderungen der Fahrbibliothek 2016
 
Bibliotheksbus Moritz

Die Fahrbibliothek ändert ab 12.01.2016 die Haltezeiten von Bibliotheksbus Moritz am Dienstag für folgende Haltestellen:

Riedenberg II 14.45 - 16.00 Uhr
Birkach 16.30 - 17.45 Uhr
Asemwald 18.00 - 18.30 Uhr

Ab Freitag, 15.01.2016, wird der Standplatz des Bibliotheksbusses in Obertürkheim vom Brita-Hotel an den Bahnhof Obertürkheim in die Busbucht der Linie 61 verlegt. Die Standzeit Freitags von 16.30 - 17.15 Uhr bleibt gleich.

Das Team der Fahrbibliothek freut sich über eine halbe Stunde mehr Zeit am Dienstag und auf alle Obertürkheimer BesucherInnen am neuen Platz im neuen Jahr!

Homepage
 
 
Weihnachten
 

Winterpause in der Stadtbibliothek

Bitte beachten Sie:
Alle Einrichtungen der Stadtbibliothek sind vom 24.12.2015 bis einschließlich 01.01.2016 geschlossen. Am Samstag, 2. Januar 2016, sind wir wieder zu den üblichen Öffnungszeiten für Sie da.

Die Winterpause der Fahrbibliothek entnehmen Sie bitte der Homepage



Geschenkgutschein

Gutschein Stadtbibliothek

Wir möchten Sie auch in diesem Jahr wieder auf unseren Geschenkgutschein über eine Jahresgebühr der Stadtbibliothek hinweisen: Noch bis zum 23. Dezember 2015 können Sie diesen für 18 Euro in allen unseren Einrichtungen erwerben.

Voraussichtlich steigt die Jahresgebühr ab 2016 auf 20 Euro. Für alle unter 18 Jahren ist der Bibliotheksausweis der Stadtbibliothek kostenlos.
 
Impressum
Landeshauptstadt Stuttgart Stadtbibliothek Stuttgart
Mailänder Platz 1
70173 Stuttgart
Ansprechpartner: Meike Jung (Öffentlichkeitsarbeit Stadtbibliothek)
Tel.: 0711/216-96509
E-Mail: stadtbibliothek.oeffentlichkeitsarbeit@stuttgart.de
© Landeshauptstadt Stuttgart