Ausgabe Nr. 04 Dezember 2015
Stuttgart-Logo
Wirtschaftsförderung Stuttgart
 
 
 

Liebe Leserinnen und Leser,

"Erst am Ende eines Jahres weiß man, wie sein Anfang war", besagt ein Zitat von Friedrich Nietzsche.

Als städtische Wirtschaftsförderin blicke ich auf zwölf "reiche" Monate zurück. Sie waren reich an Ereignissen, Erfahrungen, Begegnungen  - und auch Erfolgen. Ob persönliche Gespräche mit innovativen Existenzgründern, branchenübergreifende Netzwerkveranstaltungen, die Begleitung und Beratung bei Unternehmensentwicklungen, Ansiedlungen und Genehmigungsverfahren oder internationales Marketing für den Wirtschaftsstandort Stuttgart: Gemeinsam im Team haben wir viele Projekte erfolgreich auf den Weg gebracht, spannende Menschen getroffen und viel Inspiration für künftige Betätigungsfelder gesammelt.

Nun, am Ende des Jahres, stehen wieder die besinnlichen Tage vor der Tür - und damit jene Zeit, an denen das Erlebte und Geleistete der vergangenen Monate reflektiert werden kann. Oder könnte? Joachim Ringelnatz sah in dieser besonderen Zeit ein gewisses Gefahrenpotenzial, als er humorig befand: "Die besinnlichen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr haben schon manchen um die Besinnung gebracht."

Ob nun Joachim Ringelnatz damit Recht hat oder nicht: Ich wünsche Ihnen für die bevorstehende Weihnachtszeit Ruhe und Besinnung, Zeit zur Reflektion sowie erholsame Tage im Kreise Ihrer Familie und Freunde. Kommen Sie gut ins neue Jahr 2016, das sicherlich wieder spannende Ereignisse und Erfahrungen für uns bereit hält!

Herzliche Grüße

Ihre
Ines Aufrecht
Leiterin der Wirtschaftsförderung
der Landeshauptstadt Stuttgart
PS: Aktuelle Informationen finden Sie auf unseren Internetseiten unter: www.stuttgart.de/wirtschaftsfoerderung

 
 
  Inhaltsverzeichnis
  » 1. Unternehmen
  » 2. Immobilienwirtschaft
  » 3. Kreativwirtschaft
  » 4. Zwischennutzungsmanagement
  » 5. Existenzgründungen
  » 6. Stadtteilmanagement
  » 7. Landwirtschaft
  » 8. Service, Tipps & Publikationen
 
 
1. Unternehmen
 
 
 
28. - 29.01.2016: Zukunftsforum 2016
Die digitale Transformation verändert nicht nur unsere Lebens- und Arbeitswelt, sondern ermöglicht auch neue Geschäftsmodelle. Welche Chancen und Risiken eröffnen Crowdsourcing, Big Data und eine hochvernetzte Arbeitswelt? Diese Fragen werden auf dem Zukunftsforum 2016 in den Stuttgarter Wagenhallen diskutiert. Veranstalter sind der Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung Stuttgart und das Fraunhofer IAO Stuttgart.
 
  Weitere Informationen  

Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO)
 
 
31.01.2016: Bewerbungsschluss - Umweltpreis für Unternehmen 2016
Unternehmen und Selbständige aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistung können sich zum 17. Mal für den baden-württembergischen Umweltpreis bewerben. Damit zeichnet die Landesregierung außergewöhnliche Leistungen im Bereich des betrieblichen Umweltschutzes und des nachhaltigen Wirtschaftens aus. 2016 wird erstmals ein Preisgeld für Organisationen aus dem Non-Profit-Bereich vergeben.
 
  Weitere Informationen  


 
Logo Umweltpreis 2016
 
 
15. - 16.03.2016: 16. Internationales Stuttgarter Symposium Automobil- und Motorentechnik
Die Veranstaltung ist mit 900 Teilnehmern und der Unterstützung renommierter Industriepartner ein bedeutendes Diskussionsforum im Bereich der Fahrzeug- und Motorenentwicklung. Die mehr als 100 Fachvorträge und die begleitende Fachmesse verbinden bewährte Lösungen mit innovativen Konzepten. Das Symposium findet im Haus der Wirtschaft in Stuttgart statt.
 
  Weitere Informationen  

Logo Automobil- und Motorentechnik
 
 
31.03. - 03.04.2016: FAIR HANDELN in der Messe Stuttgart
FAIR HANDELN ist ein Marktplatz für den Fach- und Einzelhandel, der fair gehandelte Produkte wie Nahrungsmittel, Textilien, Kosmetik, Blumen und Kunst anbietet. Darüber hinaus werden die Themen Corporate Social Responsibility, nachhaltiges Finanzwesen sowie nachhaltiger Tourismus und Entwicklungszusammenarbeit in Bildungsveranstaltungen und Forumsbeiträgen beleuchtet.
 
  www.messe-stuttgart.de/fairhandeln  


 
Logo Fair Handeln
 
 
31.03.2016: Bewerbungsschluss - Mittelstandspreis für soziale Verantwortung (Lea) in Baden-Württemberg
Mit dem Mittelstandspreis "Lea" würdigen die Wohlfahrtsverbände Diakonie und Caritas sowie das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg jährlich kleine und mittlere Unternehmen, die ihre gesellschaftliche Verantwortung in vorbildlicher Weise wahrnehmen und sich sozial engagieren. Baden-Württembergische Unternehmen mit maximal 500 Vollzeitbeschäftigten können sich für den Lea-Löwen bewerben.
 
  www.lea-bw.de  


LOGO Lea-Löwe
 
 
Betriebliches Mobilitätsmanagement Mobil.Pro.Fit
Das vom Bundesumweltministerium geförderte Programm "Mobil.Pro.Fit" bietet Unternehmen und Kommunalverwaltungen den Einstieg in das betriebliche Mobilitätsmanagement an. Der Fokus liegt auf der Nutzung von Bus und Bahn, Fahrgemeinschaften, Rad- und Fußverkehr sowie auf einem effizienten Dienstreisen- und Flottenmanagement. Das Programm umfasst Workshops und vor-Ort-Beratung, die Begleitung erster Umsetzungsmaßnahmen sowie eine Abschlussveranstaltung.
 
   www.mobilprofit.de  

Logo Mobil Pro.Fit
 
 
Familienfreundlicher "Weilimpark"
Die von der städtischen Wirtschaftsförderung unterstützte Standortinitiative "Weilimpark e.V." im Gewerbegebiet Weilimdorf möchte den Gewerbestandort zu einem der familienfreundlichsten Quartiere der Landeshauptstadt machen. Mit der Ausweitung des Kindertagespflegeangebots soll die Nutzerzufriedenheit vor Ort weiter gesteigert und der Standort attraktiver für potenzielle Mieter gemacht werden.
 
  Weitere Informationen  


Logo Weilimpark Stuttgart
 
 
2. Immobilienwirtschaft
 
 
 
15. - 18.03.2016: Standpartner der Landeshauptstadt Stuttgart auf der Immobilienmesse MIPIM
Die Landeshauptstadt Stuttgart wird auch 2016 wieder mit einem Stand auf der MIPIM in Cannes vertreten sein. Immobilienunternehmen können noch Standpartner werden. Der Gemeinschaftsstand umfasst eine über 100 m² große Innenfläche (Riviera Hall, Level 4) inklusive großer Terrasse mit Hafenblick. Neben der PR im Vorfeld übernimmt die Wirtschaftsförderung die Organisation (z.B. Aufbau, Design) und Betreuung des Standes. Weitere Informationen: Birgitta Hommes-Zeyfang, Tel.:0711/ 216-60705, E-Mail: wifoe@stuttgart.de.
 
  www.mipim.com  

Logo Mipim
 
 
Save the date -
05.07.2016: 9. Immobilien-Dialog in Stuttgart

Das deutschlandweit größte Netzwerktreffen der Immobilienbranche findet auch 2016 wieder im Stuttgarter Rathaus statt. Hier treffen sich Immobilienprofis aus ganz Deutschland zum fachlichen Austausch und Netzwerken. Mit einer großen Zahl an Gästen stellt die Veranstaltung, die von der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart, der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart und Heuer Dialog organisiert wird, ein renommiertes und bedeutendes Branchentreffen dar.

Logo Immobilien Dialog
 
 
3. Kreativwirtschaft
 
 
 
Neues Jahr, neue Kurse: Startup Campus Academy
Auch 2016 bietet die Startup Campus Academy in Kooperation mit der städtischen Wirtschaftsförderung Kurse für Gründungsinteressierte an, die sich im Bereich der Kreativwirtschaft selbstständig machen möchten. Auf dem Gelände der Merz Akademie werden Workshops zu gründungs- und branchenrelevanten Themen angeboten. Die ersten Kurse 2016 finden an folgenden Terminen statt: "Pitchen ist wie Präsentieren. Nur krasser" am 15.01. und 22.01., "Ein Coming Out fürs Leben - Unternehmer sein" am 29.01. und "Steuern für Gründer" am 12.02.2016.
 
  Weitere Termine und Anmeldung  

Logo ACADEMY
 
 
11. - 13.03.2016: Designmesse "blickfang" in der
Liederhalle Stuttgart

Die "blickfang" ist in den vergangenen Jahren zur größten deutschen Designveranstaltung ihrer Art geworden. Hier präsentieren junge, talentierte Möbel-, Mode und Schmuckdesigner ihre kreativen Arbeiten. Als Kooperationspartner unterstützt die städtische Wirtschaftsförderung wieder junge Stuttgarter Designstudios, die ihre Arbeiten auf der Sonderfläche "blickfanglocals" vorstellen.
 
  Weitere Informationen  


Logo Blickfang
 
 
4. Zwischennutzungsmanagement
 
 
 
Nachlese: Tapetenwechsel für Designmesse DEKUMO
Die Designmesse DEKUMO lockte am 21. und 22. November 2015 wieder zahlreiche Besucher an, die in der Vorweihnachtszeit nach außergewöhnlichen Geschenkideen und Kreativem Ausschau hielten. Sie fand erstmals in der Kantine der ehemaligen Stuttgarter EnBW-Zentrale in der Kriegsbergstraße 32 statt. Die städtische Wirtschaftsförderung hatte die DEKUMO-Organisatoren im Vorfeld bei der Locationsuche unterstützt. Die frühere EnBW-Kantine erwies sich mit ihrer besonderen Architektur als stimmiger und zentrumsnaher Veranstaltungsort.
 
  www.dekumo.de  

Logo Dekumo
 
 
Ein temporärer Wintergarten für Stuttgart
Das Leerstands- und Zwischennutzungsmanagement der städtischen Wirtschaftsförderung hat das Genehmigungsverfahren für eine neue Zwischennutzung auf der Theodor-Heuss-Straße begleitet und unterstützt. Seit Ende November befindet sich das Gastro- und Kulturprojekt "Wintergarten" in den ehemaligen Räumlichkeiten der Café-Lounge "Suite212". Vorerst gastiert der "Wintergarten" dort bis Ende Januar 2016.
 
  www.stuttgart.de/zwischennutzung  


 
 
Nachlese: PopUp Bar in Design Offices
Auch das Genehmigungsverfahren für die Swiss Apero PopUp Bar konnte das städtische Leerstands- und Zwischennutzungsmanagement erfolgreich begleiten. Die PopUp Bar war vom 4. bis 22.11. in den Räumlichkeiten von Design Offices in Stuttgart Mitte beheimatet. Im Ambiente eines Schweizer Alpen-Chalets wurden luftgetrocknete Fleischspezialitäten in gemütlicher Atmosphäre präsentiert.
 
  www.stuttgart.de/zwischennutzung  

Logo Design Offices
 
 
5. Existenzgründungen
 
 
 
Beratung zur Existenzgründung und Unternehmensentwicklung im Stuttgarter Rathaus
Kostenlose Unterstützung finden Gründungswillige beim Start in die Selbstständigkeit im Gründerbüro des Stuttgarter Rathauses. Interessenten erhalten eine professionelle Beratung, die sich über den gesamten Existenzgründerprozess von der Ideenfindung bis zur Firmeneröffnung erstreckt. Im Gründerbüro finden zudem Beratungen zu allen relevanten Themen rund um eine nachhaltige Unternehmensetablierung und -entwicklung statt. Eine persönliche Anmeldung und Terminvergabe ist erforderlich. Kontakt:
Tel. 0711/216-60709, E-Mail wifoe@stuttgart.de.
 
  www.stuttgart.de/gruenderbuero  

Bild Flyer Fragen kostet nichts
 
 
a.school in den Accelerate Spaces
Accelerate Stuttgart startet ab sofort mit der a.school in den Accelerate Spaces. Die a.school bietet für Gründer, Startups und Unternehmensvertreter Fach-Events zu Startup- und Business-Themen an. Experten geben hier ihr Wissen weiter, u.a. zu Lean Startup Methoden, Content Marketing, Recht und Business Development.  Die Accelerate Spaces werden von der städtischen Wirtschaftsförderung unterstützt.
 
  Weitere Informationen und Termine  

Logo a.school
 
 
Save the date -
29.04.2016: Gründerlounge mit Regional Cup Stuttgart

Im Rahmen des Kongresses "Stuttgart gründet" der IHK Region Stuttgart veranstaltet die städtische Wirtschaftsförderung zusammen mit der IHK Region Stuttgart und weiteren Kooperationspartnern die "Gründerlounge Stuttgart" mit dem Regional Cup Stuttgart 2016. Hier können Existenzgründerinnen und -gründer ihre Geschäftsideen präsentieren. Die Sieger qualifizieren sich für das Landesfinale im Sommer 2016. Bewerbungsschluss für den Regional Cup und Ende des Online-Votings ist der 22. April 2016,
12 Uhr.
 
  www.elevatorpitch-bw.de  

Logo elevatorpitch
 
 
6. Stadtteilmanagement
 
 
 
Stadtteilmanagement informiert zum "Gesetz zur Quartiersentwicklung durch Privatinitiative" (GQP)
Nach Inkrafttreten der neuen Gesetzesgrundlage GQP des Landes Baden-Württemberg Anfang 2015 lud das städtische Stadtteilma-nagement zu Infoveranstaltungen ein. Ende Juli fand ein erstes Treffen in Untertürkheim statt, im Oktober folgte eine Veranstaltung in Zuffenhausen. Eingeladen waren Immobilieneigentümer gewerblich genutzter Flächen, mit denen die Chancen einer direkten Einflussnahme auf Gestaltung und Entwicklung der Quartiere bzw. Ortskerne besprochen wurden. Die Resonanz bei den Eigentümern war sehr positiv: In Untertürkheim planen 20 Eigentümer ein Konzept zur Quartiersentwicklung im Ortskern. Unterstützt und begleitet werden sie dabei von der städtischen Wirtschaftsförderung und der Bezirksvorsteherin.
 
  http://www.stuttgart.de/stadtteilmanagement  

 
 
Neuer CAP-Lebensmittelmarkt in Gaisburg
Mit Unterstützung des Stadtteilmanagements der städtischen Wirtschaftsförderung eröffnete das Stuttgarter Integrationsunternehmen Nintegra gGmbH am 4. Dezember 2015 einen CAP Lebensmittelmarkt in der Landhausstraße 243. Dort war vorher eine Lidl-Filiale untergebracht. Nach deren Schließung stärkt der neue CAP-Markt nun die Nahversorgung im Stuttgarter Stadtteil Gaisburg. In den CAP-Lebensmittelmärkten arbeiten behinderte und nichtbehinderte Menschen zusammen.
 
  Weitere Informationen  

 
 
14.01.2016: Q4-Veranstaltung
Mitte Januar lädt die städtische Wirtschaftsförderung zur 14. Q4-Veranstaltung ein. Unter anderem wird besprochen, welche Möglichkeiten von Seiten der Gewerbevereine bestehen, um Flüchtlinge zu beschäftigen. Das JobCenter wird hierzu die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie praxisnahe Beispiele vortragen. Des Weiteren wird Maike Harm das Leerstands- und Zwischennut-zungsmanagement der Wirtschaftsförderung vorstellen. Außerdem wird der Gerberviertelverein e.V. über Projekte berichten.
 
  www.stuttgart.de/stadtteilmanagement  

 
 
7. Landwirtschaft
 
 
 
Auf Wachstumskurs: Bio aus Baden-Württemberg
Die Ökokontrollbehörde beim Regierungspräsidium Karlsruhe erwartet für das laufende Jahr einen Zuwachs an Ökobetrieben in Baden-Württemberg. Auch die ökologisch bewirtschafteten Flächen haben im Jahr 2015 zugenommen. Die Landesregierung unterstützt mit dem Aktionsplan "Bio aus Baden-Württemberg" den Öko-Landbau. Der Aktionsplan enthält Maßnahmen zur finanziellen Förderung, zu Ausbildung und Beratung, Forschung und Versuchen, Markt und Vermarktung und zum Verbraucherschutz.
 
  Weitere Informationen  

 
Logo Aktionsplan Bio aus BW
 
 
8. Service, Tipps & Publikationen
 
 
 
Surfen in Stuttgart: Freies W-LAN in der Innenstadt
Sie sind in der City unterwegs und wollen kurz Ihre Emails abrufen, ein Bild posten oder im Internet surfen? An folgenden Plätzen der Stuttgarter Innenstadt ist freies W-LAN verfügbar: Tourist-Information i-Punkt, Marktplatz Stuttgart, Schlossplatz und Schillerplatz. Und so funktioniert es: Netzwerk "Unitymedia Wifi" auswählen, für die volle Nutzung Zugangsdaten per SMS (wie nach Netzwerkwahl über den Button "kostenloses W-LAN " beschrieben) anfordern und lossurfen.
 
  Weitere Informationen und W-LAN Hotspots in Stuttgart  

Bild Schlossplatz
 
 
Regionale Weihnachtsmärkte im Überblick
Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt gehört zu den ältesten, größten und sicherlich auch schönsten Weihnachtsmärkten Europas. Vom 25. November bis 23. Dezember 2015 lädt er wieder zu einem weihnachtlichen Bummel und zum Verweilen ein. Die Stuttgart Marketing GmbH bietet auf Ihrer Website eine Übersicht zu weiteren weihnachtlichen Märkten in der Region Stuttgart, die einen Besuch lohnen.
 
  Übersicht Weihnachtsmärkte  

Bild Weihnachtsmarkt
 
 
Hinweis der Newsletter-Redaktion:
Sollten Sie für den Standort Stuttgart bedeutende Neuigkeiten, Hinweise zu Informationsveranstaltungen oder positive Entwicklungen, Projekte und Erfolge aus ihrem Unternehmen zu berichten haben, von denen Sie meinen, wir sollten sie aus erster Hand erfahren oder in unserem Newsletter positionieren, so schreiben Sie uns eine E-Mail an: wifoe@stuttgart.de.
Auch Anregungen, Lob und konstruktive Kritik sind uns jederzeit willkommen!

Der nächste Newsletter der städtischen Wirtschaftsförderung ist für März geplant.


Nächster Redaktionsschluss:
12.02.2016


 
I m p r e s s u m

Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart
Rathaus, Marktplatz 1
70173 Stuttgart

Tel.: 0711/216-60708
FAX: 0711/216-60712
E-Mail: wifoe@stuttgart.de
www.stuttgart.de/wirtschaftsfoerderung

Redaktion:
Britta Bartels
Tel.:0711/216-60710
britta.bartels@stuttgart.de

© Landeshauptstadt Stuttgart