Bürgerbeteiligung zum Entwurf VEK 2030

Der Entwurf des Verkehrsentwicklungskonzepts (VEK) 2030 wurde im Jahr 2010 vorgestellt: Die Stuttgarterinnen und Stuttgarter, Verbände, Institutionen, Fraktionen des Gemeinderats und Bezirksbeiräte konnten Ihre Anregungen zum VEK einbringen.

Im Rahmen verschiedener Veranstaltungen zum Thema "Mobilität in Stttgart", beantwortete die Stadtverwaltung Fragen, begleitete Diskussionen und nahm Anregungen auf.

Ingsgesamt gingen über 500 Ideen, Hinweise und Vorschläge von Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Verbänden und Instititutionen sowie aus Gremien und dem Gemeinderat ein.

Grafik VEK 2030 (Großansicht)Historie zur Entwicklung des VEK 2030. Grafik: Stadt Stuttgart

Alle Anregungen und schriftlichen Stellungnahmen wurden sorgfältig ausgewertet.
Die Aufarbeitung und Einarbeitung führte zu einer intensiven Diskussion und Bearbeitung des Entwurfs des VEK 2030.

Der Aktionsplan Nachhaltig mobil in Stuttgart wurde in einem Lenkungskreis unter Leitung von Oberbürgermeister Fritz Kuhn erarbeitet. Der Aktionsplan ist Teil des VEK 2030  VEK 2030  und identifiziert und priorisiert Handlungsfelder und Maßnahmen.

Weitere Informationen

 
 

Mehr zum Thema