Ehemalige Karstadt-Filiale in der Königstraße

Das ehemalige Karstadt-Warenhaus wird zu einem Geschäftshaus mit mehreren Einzelhandelsshops sowie Büros umgebaut.

Die Natursteinfassaden des Gebäudes werden überarbeitet, ansonsten ­jedoch belassen. Das dort ­verbaute Glas sowie alle Fenster werden komplett ausgetauscht. Das erste Obergeschoss bekommt zur Königstraße hin Schaufenster.
Im Zuge der Baumaßnahmen sollen auch der un­attraktive und dunkle Durchgang an der Schulstraße sowie der gesamte Joseph-Süß-Oppenheimer-Platz hinter dem ehemaligen Kaufhaus aufgewertet werden.

Im Inneren des Gebäudes werden verschiedene Einzelhandelsläden in das Gebäude eingebaut, die auch an der Front zur Königstraße eigene Kundeneingänge erhalten. Die bisher zentralen Rolltreppen im Innenbereich sind Geschichte: Die verschiedenen Unternehmen, die sich über mehrere Stockwerke ausbreiten, werden separat erschlossen.

Kenndaten

  • Projektentwickler: Signa Real Estate Germany
  • Handelsfläche: 17.700 qm, davon 70 Prozent für die Textilsparte und zehn Prozent für Lebensmittel-Angebot
  • Bürofläche: 2.350 qm
  • Bauende: Umbauarbeiten Mitte 2017, Fertigstellung Herbst 2017

 

Schlagwörter