Baugemeinschaftsprojekt in Möhringen

Die Baugemeinschaft stadt.haus.natürlich konnte das Auswahlgremium der Stadt mit ihrem Konzept für die Hechinger Straße in Möhringen überzeugen.

Vorgeschlagen wurden neun Stadthäuser - vorrangig für Familien - sowie ein Gebäude mit drei Geschosswohnungen - darunter auch eine Wohnung für Menschen mit Behinderung -  sowie mit einer gewerblichen Einheit im Erdgeschoss.
Alle Gebäude sollen in Holzbauweise mit hohem Dämmstandard errichtet und mit aktiver Solarenergienutzung und über ein Blockheizkraftwerk mit eigener Strom- und Nahwärmeversorgung ausgestattet werden.
Das gemeinschaftliche Konzept der Baugruppe aus privaten Bauherren und dem Behindertenzentrum Stuttgart sieht einen Gruppenraum sowie die gemeinsame Gestaltung und Nutzung der Außenflächen vor. Hier sind Erholungs- und Spielflächen für Jung und Alt, aber auch Nutzgärten vorgesehen.

Das Projekt befindet sich im Vergabeverfahren derzeit in der Optionsphase, die mit dem Kaufvertrag enden wird. Bis dahin sind noch viele Aufgaben zu erledigen: Die Planungsgemeinschaft wird als Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) gegründet, die Planungen werden weiterentwickelt, die Baugenehmigung eingeholt und die letzten noch freien Einheiten vergeben. Dabei wird vor allem für die Gewerbeeinheit noch ein Interessent gesucht.
Interessenten können sich über die städtische Online-Kontaktbörse Baugemeinschaften mit der Gruppe stadt.haus.natürlich in Verbindung setzen.

Für Architektur und Projektsteuerung zeichnet die Stuttgarter Arbeitsgemeinschaft Endemann und Kilgus Architekten verantwortlich.