Umbau im Gebäude des Gesundheitsamts - Bau einer sechsgruppigen Kita

Nachdem das Olgahospital an den Standort Mitte verlegt wurde, sind in dem Gebäude des Gesundheitsamts ehemalige Laborräume frei geworden. Das Gebäude ist denkmalgeschützt und wurde 1925 erbaut.

In dem Gebäude werden künftig untergebracht sein:

  • Gesundheitsamt mit angegliederten Einrichtungen
  • Erweiterung der Schule für Patienten der Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • sechsgruppige Kindertagesstätte mit 90 Plätzen, davon 30 Plätze für Kinder von 0 - 3 Jahren und 60 Plätze für Kinder von 3 - 6 Jahren.

Unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes wird im westlichen Teil des Gebäudes die dort schon bestehende Schule für Patienten der Kinder- und Jugendpsychiatrie erweitert sowie eine neue Kindertagesstätte eingerichtet. Die ehemaligen Laborräume hingegen werden zu Büros für das Gesundheitsamt umgebaut.

Ergänzt wird die Maßnahme durch die Umgestaltung der angrenzenden Freibereiche, um angemessene Zugänge und der Kindertagesstätte einen entsprechenden Außenspielbereich zu ermöglichen.

Der  Blockinnenbereich wird parallel hierzu und in enger Abstimmung mit dem Umbau des Gesundheitsamtes im Rahmen der Sanierungsmaßnahme Stuttgart 28
unter Bürgerbeteiligung neu geordnet.

Projektdaten:

  • Standort / Adresse: Schloßstraße 91 + 93, Hasenbergstraße 62, 70176 Stuttgart-West
  • Angabe zur Projektgröße: Nutzfläche Umbaubereich 2.900 m²
  • Bauherr: Landeshauptstadt Stuttgart,Referat Wirtschaft, Finanzen und Beteiligungen - Amt für Liegenschaften und Wohnen, vertreten durch Technisches Referat, Hochbauamt
  • Projektleitung: Landeshauptstadt Stuttgart, Technisches Referat - Hochbauamt
  • Projektsteuerung: nps Bauprojektmanagement GmbH, Ulm / Stuttgart
  • Architekt / Planer: Swiatkowski-Suerkemper Architekten, Stuttgart
  • Baustart: Februar 2016
  • Bauende: voraussichtlich Oktober 2017
  • Nutzung: Tageseinrichtung für Kinder, Schule für Kranke, Gesundheitsamt
  • Kosten: 9,76 Mio. €

 

Schlagwörter