3. Fachtag Berufsbezogene Deutschförderung für Personen mit Migrationshintergrund

Wie in den vergangenen Jahren bot der Fachtag am 22. April 2016 eine Plattform im Stuttgarter Rathaus, um die Ergebnisse der vergangenen Förderperiode darzustellen, die aktuelle Umsetzung des ESF-BAMF-Programms zu präsentieren und zukünftige Förderkonzepte kennenzulernen.

Grußwort Erster Bürgermeister Michael Föll

"Eine Herausforderung aber erforderlich ist, die Bildungschancen für alle Menschen nutzbar zu machen und sie zu so zu gestalten, dass Menschen unabhängig von Ihrer Herkunft und Ihrem sozialen Status daran teilhaben können. Menschen im Arbeitsmarkt zu integrieren ist zudem eine der wichtigsten Aufgaben denen wir uns stellen müssen":

Michael Föll 3. Fachtag Berufsbezogene DeutschförderungErster Bürgermeister Michael Föll hat den 3. Fachtag Berufsbezogene Deutschförderung im Rathaus am 22. April 2016 eröffnet. Foto: Steffen Schreiner

Grußwort Bürgermeister Föll 3. Fachtag Berufsbezogene Deutschförderung (PDF)

Prof. Dr. Friedrich Heckmann: Bedingungen erfolgreicher Integration

Wie kann Integration gelingen? Prof. Dr. Friedrich Heckmann des europäischen forums für migrationsstudien (efms) - Institut an der Universität Bamberg - berichtete über die Zusammenhänge zwischen erfolgreicher Integration und begrenzter Zuwanderung. 


Bedingungen erfolgreicher Integration - Vortrag Prof. Dr. Friedrich Heckmann (PPT)

Bedingungen erfolgreicher Integration - Vortrag Prof. Dr. Friedrich HeckmannProf. Dr. Friedrich Heckmann von der Universität Bamberg berichtete über die Voraussetzungen für gelungene Integration. Foto: Steffen Schreiner

Barbara Schmidt: Sprachförderung

Welche Programme fördern wie die Sprachkenntnisse von Flüchtlingen, welche Zuständigkeiten gibt es in Bund und Ländern? Einen Überblick lieferte Barbara Schmidt vom Grundsatzreferat Migrations- und Ausländerpolitik des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

Vortrag Sprachförderung Barbara Schmidt (PPTX)

Sprachförderung Vortrag Barbara Schmidt Grundsatzreferat Migrations- und AusländerpolitikBarbara Schmidt vom Grundsatzreferat Migrations- und Ausländerpolitik des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Foto: Steffen Schreiner

Britta Bartels: Berufsbezogene Sprachförderung - Das ESF-BAMF Programm

Wie viele Sprachkurs-Teilnehmer gab und gibt es in den Förderperioden, welche Mittel stehen zur Verfügung und wo gibt es Optimierungsmöglichkeiten? Britta Bartels von der städtischen Wirtschaftsförderung stellte Zahlen und Daten vor.

Britta Bartels: Berufsbezogene Sprachförderung - Das ESF-BAMF Programm (PPTX)

Britta Bartels: Berufsbezogene Sprachförderung - Das ESF-BAMF ProgrammBritta Bartels von der städtischen Wirtschaftsförderung auf dem Fachtag im Rathaus. Foto: Steffen Schreiner