Aktuelles aus der Stuttgarter Bildungspartnerschaft

Neue Aktivität der Stadt: Bildungskoordination für Neuzugewanderte

19. Oktober 2016: Im Rahmen eines Programms des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) überprüft und sichert die Stadt die unterschiedlichen Bildungsangebote für Neuzugewanderte. In den Strukturen des Job-Centers, des Sozialamts, des Jugendamts und der Abteilung Stuttgarter Bildungspartnerschaft wird es künftig Koordinatoren dafür geben, dass die bestehenden bzw. neu geschaffenen Bildungsangebote hilfreich sind für all diejenigen, die neu in die Stadt kommen - sei es als Flüchtling oder als Einwanderer.

 
Zusätzliche Bildungsregion: Neckarpark

19. Oktober 2016: Im Rahmen des Landesprogramms "Bildungsregionen" sind wir bereits in den Stadtteilen Nord, Untertürkheim, Wangen und Bad Cannstatt-Hallschlag aktiv. Wir haben gemeinsam mit den Akteuren vor Ort Brückenbauer etabliert und Lerncamps durchgeführt, die Elternarbeit gestärkt und die Vernetzung der Bildungsakteure untereinander vorangetrieben. Welche Aktivitäten wir im wachsenden Stadtteil Neckarpark/Veielbrunnen angehen werden, wird sich bei Gesprächen vor Ort herausstellen. Wir sind gespannt und freuen uns auf den Austausch!

 

Neues Projekt im QE-Fonds: LISA-Kurs zum schulischen Anschluss

5. Oktober 2016: "L I S A", ein Kursanagebot der AWO Stuttgart und henke schulungen gGmbH, ist ein Vorbereitungskurs auf den externen Hauptschulabschluss für 22 junge Migrantinnen und Migranten mit Bleiberecht. Ergänzend zu den seit Jahren erfolgreich verlaufenden Kursen wird es hier einen vorgeschalteten Einstiegskurs geben, der auch einen Einstieg mit geringen Sprachkompetenzen ermöglicht. Mit der Förderung des Kurses leistet die Stadt einen wichtigen Beitrag zur schulischen und gesellschaftlichen Integration von neuen Mitbürgerinnen und Mitbürgern.

 
Neu aufgestelltes Team:

1. Oktober 2016: Die Abteilung ist seit dem Sommer 2016 deutlich gewachsen. Am 1. August wurde mit Dr. Kornelius Knapp die Position der Abteilungsleitung wieder besetzt. Am 1. September kam Frau Corina Niethammer dazu. Sie übernimmt die vakante Stelle der Abteilungsassistenz. Seit 1. Oktober ist Frau Sarah Günster mit dabei, die sich im Rahmen des BMBF-Programms "Bildung integriert" um Bildungsmonitoring kümmert.

 
Neue Referatszugehörigkeit:

1. August 2016: Seit 1. August ist die Abteilung "Stuttgarter Bildungspartnerschaft" im Referat "Jugend und Bildung" angesiedelt. Als Stabsabteilung im Bereich der Bürgermeisterin Isabel Fezer und im engen Austausch mit dem Jugendamt und dem Schulverwaltungsamt sind wir für Bildungsgerechtigkeit und Kooperationen zur Bildung aktiv.

 
 

Mehr zum Thema