Wirtschaftsverkehr und Innenstadtlogistik

Die Versorgung der Bürger und Unternehmern mit Gütern sowie der Abtransport von Abfällen wird zu einer immer komplexeren, logistischen Aufgabe.

Etwa ein Viertel des gesamten Verkehrsaufkommens auf der Straße wird vom Wirtschaftsverkehr verursacht. Der Wirtschaftsverkehr umfasst dabei den gewerblichen Verkehr von Gütern und Waren sowie von Personen in Ausübung ihres Berufs. Sowohl das Verhalten der Unternehmen, die immer stärker auf eine eigene Lagerhaltung verzichten, wie auch der Bürger, die ihr Einkaufsverhalten geändert haben und zunehmend auf eine direkte Belieferung Wert legen, verlangt eine Optimierung der (inner-)städtischen Ver- und Entsorgung. Verschärft wird die Thematik durch die Zunahme des Verkehrs und die damit einhergehende Überlastung des Verkehrsraums.

Bereits vor ein paar Jahren hatte die IHK Region Stuttgart eine Studie "Innenstadtlogistik mit Zukunft" erstellen lassen und darauf aufbauend einen Arbeitskreis Innenstadtlogistik initiiert, der wesentliche Impulse für eine Verbesserung der Wirtschaftslogistik gesetzt hat. Dieser Arbeitskreis schlug auch vor, einen Wirtschaftsverkehrsbeauftragten innerhalb der Stadtverwaltung zu verankern.

Herr Oberbürgermeister Kuhn und IHK einigten sich darauf,  die Betreuung des Arbeitskreises Innenstadtlogistik in die Regie der Stadt zu übergeben. Hierzu wurde bei der Wirtschaftsförderung die Stelle eines Wirtschaftsverkehrsbeauftragten geschaffen. Er ist Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen zum Thema Wirtschaftsverkehre, insbesondere auch zur Innenstadtlogistik.

Ansprechpartner:
Martin Armbruster
Rathaus
Marktplatz (M) 1
70173 Stuttgart
S-Mitte

 

Ansprechpartner

  • Martin Armbruster

    Martin Armbruster
    (0711) 216-60703 mehr...