Die "Gute Sache" 2015

Mit der Abschlussveranstaltung im Juli 2015 im Rathaus ist das neunmonatige Qualifizierungsprogramm "Gute Sache" zu Ende gegangen.

Bei Fortbildungen im Rahmen der "Guten Sache" hatten acht gemeinnützige Organisationen gelernt, welche Schritte bei der Kontaktaufnahme zu Wirtschaftsunternehmen und bei den Verhandlungen mit diesen wichtig sind. Ziel war, dass sich gemeinnützige Organisationen mit Unternehmen, trotz verschiedener Ressourcen und Know-How, auf Augenhöhe begegnen und kooperieren können.

Durch die Unterstützung der Stadt Stuttgart, des Sozialministeriums Baden-Württemberg und der Stiftung PSD L(i)ebensWert der PSD Bank RheinNeckarSaar eG konnte die Agentur "mehrwert" das Qualifizierungsangebot "Gute Sache" im Oktober 2014 erstmals für gemeinnützige Vereine und Einrichtungen aus Stuttgart anbieten. "Das Qualifizierungsprogramm umfasste drei Seminare, zwei Workshops und ein Praxisprojekt", erklärte Kathrin Vogelbacher von "mehrwert". Die Organisationen wurden mit Zertifikaten für die Teilnahme an der "Guten Sache" ausgezeichnet.

Beim Sozialen Marktplatz, der direkt im Anschluss an die "Gute Sache" in den Räumen des Rathauses stattfand, und auch die Kooperation von Unternehmen und Gemeinnützigen zum Ziel hat, konnten sie ihr erworbenes Wissen gleich in die Praxis umsetzen. Ulrike Holch, Leiterin des Freiwilligenzentrums Caleidoskop des Caritasverbands, war bereits nach der Hälfte der Marktplatzzeit hochzufrieden: "Wir sind dank der 'Guten Sache' bestens vorbereitet und konnten zwei Verträge abschließen."