SynergiePark PLUS

Das Projekt

Das Projekt "Gewerbegebietsmanagement SynergiePark PLUS - Planen, Lenken, Umsetzen, Stärken" befasst sich mit den strukturellen und funktionalen Herausforderungen im SynergiePark, Stuttgarts größtem Gewerbegebiet auf der Gemarkung Vaihingen und Möhringen. Ziel ist es, das Gebiet nachhaltig und flächensparend zu nutzen und weiterzuentwickeln. Der Handlungsbedarf im SynergiePark leitet sich aus der "Entwicklungskonzeption Wirtschaftsflächen für Stuttgart" (EWS) ab und stellt eines der Schlüsselprojekte des Konzeptes dar. Gefördert wird das Vorhaben vom Land Baden-Württemberg im Rahmen des Förderprogramms "Flächen gewinnen durch Innenentwicklung".

Das Gewerbegebiet SynergiePark

Der SynergiePark Stuttgart, bestehend aus den Gewerbegebieten Wallgraben-West und -Ost in Stuttgart-Vaihingen und -Möhringen, ist mit über 20.000 Beschäftigten eines der größten Gewerbegebiete im Land.
Im Gebiet besteht einerseits Flächenknappheit und eine dynamische Nutzungsentwicklung, insbesondere durch die geplanten Ansiedlungen der Allianz Lebensversicherungs-AG und der Daimler AG, andererseits sind einige Flächen untergenutzt oder liegen brach. Die bisherigen städtebaulichen Aufwertungs- und Aktivierungsmaßnahmen und auch betrieblichen Investitionen und Investitionsabsichten stoßen aufgrund der starken Veränderungen im Gebiet an Grenzen. Daher muss der Veränderungsprozess gestaltet und Entwicklungsperspektiven, Handlungsfelder sowie ein Umsetzungskonzept zur Weiterentwicklung des Gebiets aufgezeigt werden.

Ziele des Projekts

Der Veränderungsprozess soll gemeinsam aktiv gestaltet werden. In intensivem Dialog sollen mit öffentlichen und privaten Akteuren sowie Unternehmen vor Ort gemeinsam Entwicklungsperspektiven und eine strategische Vernetzung von Einzelprojekten diskutiert und definiert werden. Parallel und im Nachgang sollen im Projekt entwickelte Maßnahmen auf weitere Stuttgarter Gewerbegebiete Anwendung finden.
Dabei stehen folgende Handlungsfelder im Fokus:

  • Flächenmanagement
  • städtebauliche Qualifizierung
  • Modernisierung und Erweiterung der Infrastruktur
  • Akteursdialog und Etablierung eines Gebietsmanagements

Die Projektpartner

Der Projektträger ist das Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung der Landeshauptstadt Stuttgart. Die weiteren Projektpartner sind die städtische Wirtschaftsförderung sowie die Wirtschafts- und Industrievereinigung Stuttgart e.V (WIV). Begleitet wird das Projekt vom Institut für Stadt- und Regionalentwicklung (IfSR) der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geißlingen. Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg im Rahmen des Programmes "Flächen gewinnen durch Innenentwicklung".

Weitere Informationen

Verwandte Themen

 
 

Mehr zum Thema