Pädagogisches Konzept

  • Wie ist das Schulkonzept für die Grundschule Süd?
  • Wann und in welcher Form haben die Kinder der drei Schulen Kontakt miteinander? (z.B. werden AGs oder die Ferienbetreuung gemeinsam angeboten?)
  • Von wem werden welche Räumlichkeiten genutzt?
  • Wird der Ganztagsbereich und die Turnhalle der Heusteigschule auch von den Kindern der Grundschule Süd (und / oder der Römerschule) genutzt? Und andersrum?
  • Wird noch Montessori angeboten?
  • Wird es weiterhin den Atelierunterricht geben?
  • Wird das Patensystem für die Erstklässler erhalten bleiben? Bis jetzt waren die 3.Klässer Paten. Wer wird im September diese Rolle übernehmen?
  • In der Römerschule begleitet die gleiche Klassenlehrerin die Klasse vom 1. bis zum 4. Schuljahr. In der Heusteigschule findet nach dem 2. Jahr ein Wechsel statt. Wie wird das in der neuen Schule sein?
  • Wird es in der Grundschule Süd das kostenlose Frühstück montags und donnerstags für alle Kinder geben?
  • Wird ein Musical angeboten?
  • Wie werden die Unterrichtszeiten sein?

Das individuelle pädagogische Konzept der Grundschule Süd sowie dessen kontinuierliche Weiterentwicklung werden gemeinsam von Schule und Träger erarbeitet. Die gemeinsame Ausarbeitung beinhaltet

  • gemeinsame Konzeption zur Raumgestaltung auch für die Übergangszeit (eventuelle Nutzung Gebäude und Turnhalle der Heusteigschule)
  • Einbezug der Eltern im Vorfeld und im laufenden Betrieb
  • Teilnahme an Gesamtlehrerkonferenz (GLK), Pädagogischen Tagen und Workshops von Staatlichem Schulamt, Schulverwaltungsamt, Träger, Eltern
  • Festgelegte Kooperationszeiten für pädagogische Fachkräfte und Lehrkräfte
  • Regelmäßige Jour Fixe mit Schulleitung, Träger und Schulverwaltungsamt