ETRS89/UTM: Das neue amtliche Koordinatenreferenzsystem ab 2018

Stuttgart stellt auf neue Koordinaten um!


In Baden-Württemberg müssen bis Anfang 2018 alle Daten mit Raumbezug auf das neue amtliche Koordinatenreferenzsystem ETRS89/UTM umgestellt werden. Neben den unten aufgeführten gesetzlichen Grundlagen und Regularien beruht diese Umstellung auf den zeitlichen Vorgaben des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR).

Durch die Überführung der Daten in das neue Koordinatenreferenzsystem wird es möglich, sowohl die Daten des amtlichen Liegenschaftskatasters wie auch alle anderen Daten mit Raumbezug grenzübergreifend und überregional zu nutzen, d.h. man erreicht:

  • eine europaweite Nutzung von Geodaten
  • eine bundesweit einheitliche Georeferenzierung der Geobasisdaten
Eine zeitgleiche Umstellung aller Daten in Stuttgart ist wichtig für den Austausch mit Landesstellen und Dienstleistern.

ETRS89/UTMVergrößern

Weitere Informationen

Seit dem 04.12. steht das endgültige Transformationsgitter für die Koordinatentransformation nach ETRS89/UTM in Baden Württemberg, das sogenannte NTv2-Gitter, auf der Website des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung zum Download bereit: https://www.lgl-bw.de/lgl-internet/opencms/de/05_Geoinformation/Liegenschaftskataster/ETRS89-UTM/

Stuttgart stellt um - ETRS89/UTM (PDF)
Kundenanschreiben des Stadtmessungsamtes
LGL Baden-Württemberg mit weiteren Informationen