Ergebnis Nichtoffener Planungswettbewerb Jugendhaus mit Tageseinrichtung für Kinder Sanierung Bad Cannstatt 20 -Hallschlag- 2016

Der ausgeschriebene Planungswettbewerb beinhaltete einen städtebaulich - architektonischen und einen freiraumplanerischen Entwurf.
Dabei sollte ein Teil des bestehenden Gebäudes integriert und modernisiert werden. Aufgabe war die Erarbeitung eines Gebäudeentwurfs (Bestand und ergänzender Neubau), der sowohl die bereits bestehenden Nutzungen des Kinder- und Jugendhauses mit den neuen Nutzungsanforderungen einer Kita vereint und gemeinschaftlich nutzbare Bereiche aufzeigt, als auch Möglichkeiten einer räumlichen Abgrenzung der beiden Nutzergruppen schafft.

Die Ausloberin erwartete einen entwicklungsfähigen Vorschlag für das Gebäude und einen Gestaltungsvorschlag für die jeweiligen Freianlagen. Für die Außenanlagen sollten Vorschläge entwickelt werden, die sowohl den Anforderungen der Tageseinrichtung für Kinder als auch denen von Jugendlichen gerecht werden und eine hohe Aufenthaltsqualität bieten.

1. Preis

Tarnzahl: 1257

HSV-Architekten
Martin Vollmer, Jörg Salmhofer
Hinter Liebfrauen 2 A ,38100 Braunschweig

in ARGE mit: WGF Objekt Nürnberg

2. Preis

Tarnzahl: 1251

Auer Weber Assoziierte GmbH
Jörn Scholz, Achim Söding, Christof Teige,
Haußmannstraße 103 A, 70188 Stuttgart
 
Mitarbeiter: S. Metzger, A. Sannaa, R. Oertelt, J. Hillberger 

Sachverständige Berater: Lohrberg stadtlandschaftsarchitektur, Stuttgart

3. Preis

Tarnzahl: 1255

Günter Hermann Architekten
Sophienstraße 16, 70178 Stuttgart 

in ARGE mit: Siegmund Landschaftsarchitektur Ilse Siegmund Schömberg 
Mitarbeiter: S. Polzer, S. Weisser, H. Winz

Anerkennung

Tarnzahl: 1263

SFP - Architekten Oliver Sorg
Möhringer Straße 60/1, 70199 Stuttgart

in ARGE mit: Knoll Landschaftsarchitekten Prof. Siegfried Knoll Achalmstraße 34, 71088 Holzgerlingen

Mitarbeiter: R. Hammerer

 
 

Mehr zum Thema