Begegnungen und Treffen

Eine der wichtigsten Aufgaben der Abteilung Außenbeziehungen ist es, Austauschformate zu entwickeln, die Bürger an städtepartnerschaftliche Themen heranzuführen, sie bei ihrem städtepartnerschaftlichen Engagement zu beraten und zu unterstützen sowie fachliche Vernetzung in Stuttgart zu ermöglichen. So entstehen neue Kontakte und Projekte.

Hände - GemeinschaftFoto: www.fotolia.de


Austausch

Vereine, Schulen und sonstige Einrichtungen mit Sitz in Stuttgart haben die Möglichkeit, sich mit einer Organisation in einer der Partnerstädte oder einer der befreundeten Städte fachlich auszutauschen und Projekte durchzuführen. Die Abteilung Außenbeziehungen berät, unterstützt und bezuschusst solche Austauschbegegnungen. Es ist dafür von Vorteil, gemeinsame Themen und Projekte bereits im Vorfeld zu entwickeln - beispielsweise die Frage, wie die Erinnerung an historische Gedenktage in verschiedenen Ländern wachgehalten wird oder was von Projekten an der Partnerschule übernommen werden kann.


Kultur

Ob Bildende Künstler, Literaten, Musiker oder Theatergruppen - regelmäßig gastieren Künstler aus den Partnerstädten in Stuttgarter Galerien oder auf Stuttgarter Bühnen. Auch gibt es für Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit, über einen längeren Zeitraum als Gast in Partnerstadt zu leben und zu arbeiten. Hierzu berät gerne das Kulturamt:


Sport

Auch im Sportbereich gibt es Austauschmöglichkeiten für Vereine und Sportler. Das Amt für Sport und Bewegung hilft gerne weiter:


Praktika

Wer als Stuttgarter Auszubildender oder Studierender gerne ein Praktikum in einer Partnerstadt absolvieren möchte, kann Unterstützung bei der Suche und ggf. bei der Finanzierung erhalten. Voraussetzung hierfür ist ein aussagekräftiges Motivationsschreiben, aus dem eine möglichst genaue Vorstellung vom Inhalt der Tätigkeit hervorgeht.


Runde Tische

Zu einzelnen Partnerstädten oder Regionen finden so genannte "Runde Tische" statt. Diese Treffen werden anlassbezogen angeboten (z.B. wenn ein Jubiläum begangen wird) oder weil es viele Engagierte in Stuttgart gibt, die sich regelmäßig fachlich austauschen und Projekte initiieren möchten. Die Mischung aus Vereinsmitgliedern, Mitarbeitern von Einrichtungen und Institutionen sowie interessierten Bürgern ermöglicht so ein breit gefächertes Netzwerk und eine umfangreiche Expertise.


Des Weiteren finden verschiedene Veranstaltungen zu aktuellen gesellschaftspolitischen, kulturellen und sozialen Themen mit der Frage, wie sieht die Situation in den Partnerstädten aus, statt. Schließlich stehen sie vor ähnlichen Herausforderungen für die Zukunft wie die Stadt Stuttgart.
Im Veranstaltungskalender werden diese Termine rechtzeitig angekündigt.

 
 

Mehr zum Thema