Vom Schoch Areal zum "Quartier am Wiener Platz"

Die ca. 2,8 ha große Fläche liegt in zentraler Lage zwischen dem Bahnhof Feuerbach und dem Stadtbezirkszentrum an der Stuttgarter Straße. Nach über 80 Jahren Industrietätigkeit am Standort liegt das Areal brach. Die Landeshauptstadt Stuttgart hat das Areal erworben und investiert erhebliche Mittel damit diese städtebaulich wertvollen Fläche wieder bebaut werden kann.
Im Dezember 2012 wurde der städtebauliche Wettbewerb zur Entwicklung des ehemaligen Schoch Areals entschieden. In die Auslobung flossen die Ergebnisse der zweistufigen Bürgerbeteiligung vom Oktober 2011 und April 2012 ein.

Der erste Preis von Schüler-Architekten (Düsseldorf) und faktorgruen (Freiburg) sieht ein gemischt genutztes Gebiet mit einer gegliederte Blockrandbebauung als "Tor zu Feuerbach" vor.

Im südlichen Baufeld sollen unterschiedliche Wohnformen realisiert werden. Ein Mehrgenerationenhaus mit Kita ergänzt das Quartier.
Eine hochwertige "Mantelbebauung" prägt den nördlichen Teil. In der Burgenlandstraße sind gemischte Nutzungen, Einzelhandel, nicht störendes Kleingewerbe sowie Wohnanteile möglich, der Blockabschluss zum Wiener Platz bleibt Büros, Dienstleistungen, Einzelhandel und Gewerbe vorbehalten. Am nördlichen Rand der Entwicklungsfläche wird die Firma Klumpp ihren Betrieb durch Logistik- und Produktionseinheiten erweitern.

Auf über einem Hektar Gesamtfläche werden neue öffentliche Platz-, Grün- und Straßenflächen entstehen. 2015 wurde hierzu die Bürgerbeteiligung fortgesetzt. Die Ergebnisse wurden im Dezember 2015 im Bezirksbeirat vorgestellt. Aufgrund der komplexen Altlastsanierung wird die Neuentwicklung des Areals in mehreren Abschnitten in Nord-Süd Richtung vollzogen.
Kennzahlen:
Bebauungsplan im Verfahren (gesamt) ca. 2,8 ha

  • Neubauflächen (Nord, Süd, Fa. Klumpp) ca. 1,3 ha
  • Bestehende Bauflächen (Neuordnung) ca. 0,3 ha
  • Freiflächen (öffentlich) ca. 1,2 ha
Bruttogeschossfläche
  • Baufeld Nord ca. 8.500 m² (vorwiegend gewerbliche Nutzung)
  • Baufeld Süd ca. 16.500 m²
Wohneinheiten gesamt ca. 125 WE

Grundstücksvergabeverfahren 2017

Baubeginn: voraussichtlich Ende 2018 / Anfang 2019

ehem. Schoch-ArealVergrößern
Lageplan ehem. Schoch-ArealVergrößern

Verwandte Themen